merken

Riesa

Anwohner wollen ihren Dorfteich retten

Die Gemeinde wollte die trocken gefallene „Pfütze“ verfüllen. Dagegen regte sich Bürgerprotest. Dabei soll es nicht bleiben.

Die Pfütze in Frauenhain: Viele Anwohner hängen an dem Teich.
Die Pfütze in Frauenhain: Viele Anwohner hängen an dem Teich. © Eric Weser

Frauenhain. Die große Zustimmung sei dann doch überraschend gewesen, sagt Pierre Langer. Knapp 300 Unterschriften hätten er und seine Mitstreiter binnen kurzer Zeit beisammen gehabt. Es war im Frühjahr dieses Jahres, als sich Langer und eine Handvoll Nachbarn auf den Weg machten, um im Ort Stimmen für den Erhalt der Pfütze zu sammeln. So nennen die Frauenhainer ihren Dorfteich am Friedhof.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden