merken

Freital

Arbeiten am Gymnasium im Verzug

Der Stadtrat sorgt sich um den Fertigstellungstermin der Wilsdruffer Schule. Die Verwaltung hofft auf das Entgegenkommen der Firmen.

Bis zum Einzug der Schüler und Lehrer gibt es am neuen Wilsdruffer Gymnasium noch einiges zu tun.
Bis zum Einzug der Schüler und Lehrer gibt es am neuen Wilsdruffer Gymnasium noch einiges zu tun. © Andreas Weihs

Der Plan war ambitioniert. Ein Jahr nach der Grundsteinlegung sollte das neue Wilsdruffer Gymnasium bereits Ende der Sommerferien bezugsfertig sein. Zu halten war der Plan nicht. Im März musste Wilsdruffs Bürgermeister Ralf Rother (CDU) verkünden, dass der geplante Umzug der Schüler und Lehrer um Monate verschoben werden muss, weil es zu einem Streit um die Vergabe eines Auftrags gekommen ist. Der konnte inzwischen geschlichtet werden. Und auch andere Probleme konnte die Stadt lösen, sodass die Bauarbeiten fortgeführt werden konnten.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden