merken

Arena auf Kurs

Durchschnittlich kamen pro Veranstaltung 200 Gäste mehr als 2013. Und die FVG sieht noch Luft nach oben.

Von Jens Ostrowski

Anzeige
30 Polstergarnituren zum Werkspreis

Möbel Hülsbusch lockt wieder mit einer Knalleraktion.

Nach dem Rekordjahr 2013 sieht es so aus, als könne die FVG für die Sachsen-arena wieder ein ähnlich solides Ergebnis erzielen. Mit einem Verlust von 190 000 Euro hatte die Veranstaltungshalle noch nie so nah an eine schwarze Null herangereicht wie 2013 – und das ohne Namenssponsor, der bislang jährlich eine Viertelmillion Euro in die Kassen gespült hatte. Prokurist Rainer Striegler konnte gestern zwar noch keine konkreten Zahlen für 2014 nennen, weil der Veranstaltungsmonat Dezember noch nicht ausgewertet worden sei, er zeigte sich aber zuversichtlich, dass sich das Ergebnis wieder etwa auf dem Niveau des Vorjahres einpegeln werde.

Zwar gab es insgesamt zehn Veranstaltungen weniger – auch weil der Stern nach den Hochwasserschäden wieder bespielbar war – wodurch die Gesamtzuschauerzahl gegenüber 2013 um etwa 4 000 sinkt. „Wir können aber bei jeder durchgeführten Veranstaltung durchschnittlich 200 Besucher mehr zählen“, sagte Striegler. Das macht die FVG vor allem an dem qualitativen Programm fest. Insgesamt 167 190 Zuschauer besuchten die 75 Veranstaltungen im letzten Jahr. „Als musikalischer Höhepunkt des Frühjahrs 2014 gilt der Auftritt der Band Santiano, welchen 6 300 begeisterte Zuschauer in der ausverkauften Arena verfolgten“, sagt FVG-Geschäftsführerin Kathleen Kießling. Aber auch Volksmusik-Ikone Hansi Hinterseer lockte knapp 3 000 Besucher, Olaf Schubert 4 200.

Den grandiosen Auftakt zur Herbst- und Wintersaison lieferte allerdings Schlager-Star Helene Fischer. Zwei Wochen lang wurde in der Sachsenarena die neue Show „Farbenspiel“ einstudiert, ehe am 25. September die neue Tour vor 5 600 Zuschauern in der ausverkauften Halle mit einer spektakulären Darbietung aus Musik, Tanz, Akrobatik und Show Deutschlandpremiere feierte.

Besonders stolz ist FVG nach wie vor aber auf ihre eigenen Veranstaltungen wie die Cheerleader-Meisterschaft. Bereits zum dritten Mal in Folge war die FVG Ausrichter der Regionalmeisterschaft Ost. „Nach langer Abstinenz konnten wir endlich wieder die Gesamtdeutsche Meisterschaft austragen“, freute sich Reiner Striegler. Insgesamt hätten 7 200 enthusiastische Fans den Sportlern zugejubelt. Hervor hob Striegler auch die Volltreffer-Fanfete. Stadtwerke und FVG holten zur WM Public Viewing in die Halle. Insgesamt 7 800 Fans fieberten mit der deutschen Nationalmannschaft mit. Dazu kommen der Super Regio Cup und die Internationalen Tanzwochen.

Der Eventstandort Riesa soll stetig weiterentwickelt werden, denn „wir haben unsere Arena in den vergangenen Jahren trotz der starken Konkurrenz in Sachsen behauptet und können den Besuchern Jahr für Jahr immer wieder tolle Veranstaltungen bieten, welche auch überregional einen interessanten und gewichtigen Stellenwert besitzen. Wieder ist es uns gelungen, einen vielversprechenden Mix aus Eigenveranstaltungen und Einmietungen, bei welchen wir wiederum mit den unterschiedlichsten Veranstaltern aus Gesamtdeutschland zusammenarbeiten, anzubieten“, sagte Kathleen Kießling.

Neben den beständigen Veranstaltungen in der Arena sehen die Verantwortlichen auch das Arena-Umfeld von großer Bedeutung. „Das Arena-Foyer und die VIP-Logen haben wir im vergangenen Sommer komplett modernisiert, um den modernen zeitlichen Trend mitzugehen“, sagt Reiner Striegler. „Weitere Modernisierungen stehen auch für 2015 im Wirtschaftsplan“, führt Striegler fort. In der Entwicklung dieser Räumlichkeiten sieht der Prokurist auch die Möglichkeit für Tagungen externer Firmen: „Wir bieten hier exzellente Bedingungen für Tagungen und Kongresse im reizvollen Ambiente der beeindruckenden Veranstaltungshalle.“

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.