merken
PLUS

ATN unterstützt junge Forscher

Pfiffige Ideen in Technik und Naturwissenschaften sind gefragt. Das soll auch bei der Berufswahl helfen.

Auch in diesem Jahr hilft die Oppacher Firma ATN wieder Schülern bei ihren Forschungsprojekten mit einer Finanzspritze. Schulen, die gute Ideen in Sachen Naturwissenschaften und Technik haben, können sich bis 6. Dezember mit ihren Projektteams bewerben. Die besten Ideen bekommen eine Förderung. Dabei geht es nicht um bahnbrechende, neue Erkenntnisse, sagt ATN-Chef Torsten Hölzel. „Die Auseinandersetzung mit technischen und naturwissenschaftlichen Gesetzmäßigkeiten steht im Vordergrund.“ Hölzel möchte Schüler für technische Berufe begeistern – und hofft so auch auf Nachwuchs in seiner Branche. „Deutschland ist ein Hochtechnologieland. Die technische Ausbildung an den Schulen wird dem aber zu wenig gerecht. Hier wollen wir ansetzen und praktische Unterstützung bei der technischen Ausbildung bieten.“ Er wolle aber auch für den Wirtschafts- und Ausbildungsstandort Oberlausitz werben. „Wer in einen technischen Beruf einsteigen möchte, muss nicht unbedingt die Heimat verlassen.“

Die Gewinner von Hölzels Wettbewerb nehmen gleichzeitig an den regionalen Ausscheiden von „Jugend forscht“ teil. Mitmachen können Schulen in den Landkreisen Görlitz und Bautzen. Bewertet wird in zwei Altersklassen: zehn bis 14 Jahre und 15 bis 21 Jahre. (SZ)

ECHT.SCHÖN.HIER
Sachsen entdecken und erleben
Sachsen entdecken und erleben

Lernen Sie unbekannte Orte der Region kennen - wir geben Ihnen Insidertipps um die Heimat neu zu erkunden und lieben zu lernen.

Kontakt und Infos: [email protected]