merken
PLUS

Auch Apotheken sind nicht krisensicher

über das Aus der Stern- Apotheke in Kamenz

Annett Kschieschan

Was zählt bei einer Apotheke? Fachkompetenz setze ich voraus. Kundenfreundliche Öffnungszeiten sind mir wichtig. Genauso wie kurze Wege. Gerade wer krank ist, will ohne große Umstände an seine Medizin kommen. Insofern finde ich es gut, dass es zumindest in den Städten im Kreisgebiet mehrere Apotheken gibt. Eine in Laufnähe findet sich da fast immer. Auf der anderen Seite ist es natürlich logisch, dass sich der Betrieb für den Apotheker auch rechnen muss. Es müssen genügend Kunden kommen, damit er sein Personal und die Miete zahlen kann. In der Kamenzer Stern-Apotheke war das zuletzt nicht mehr der Fall. Letztlich seien aber viele Faktoren zusammen gekommen, sagt der letzte Betreiber Niels Franke. Die schlechte Parksituation an der Bautzner, die vielen leer stehenden Geschäfte hier – auch das sind Gründe, die zum Aus der traditionsreichen Innenstadt-Apotheke geführt haben. Angesichts der Altersstruktur in Kamenz ist davon auszugehen, dass die Konkurrenz aus dem Internet eher eine untergeordnete Rolle gespielt hat.

sz-Reisen
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken

Bei SZ-Reisen findet jeder seine Traumreise. Egal ob Kreuzfahrt, Busreise, Flugreise oder Aktivurlaub - hier bekommen Sie für jedes Reiseangebot kompetente Beratung, besten Service und können direkt buchen.

Was bleibt? Eine Apotheke weniger in Kamenz. Ein leer stehendes Geschäft mehr im Zentrum. Und die Erkenntnis, dass es wirklich krisensichere Jobs heute nicht mehr gibt.