merken
PLUS

Auch Kamenz-Nord bekommt nun sein Stadtteilfest

Die City-Initiative macht sich am Sonntag rund um den Parkplatz Auenstraße stark. 18 Händler sind am Start. Und Biker sind besonders willkommen.

Von Ina Förster

Es hat sich ja schon immer zu den Einkaufssonntagen und -nächten in Kamenz abgezeichnet: Das Areal rund um den Parkplatz an der Auenstraße ist ein ganz besonderes. Dank engagierter Händler im breiten Rund und guter Ideen, ballte sich hier mindestens schon zweimal im Jahr Handel und Wandel der Stadt. Nun kommt eine dritte große Aktion dazu. Die nennt sich gleich Stadtteilfest Kamenz-Nord. Und man darf wirklich gespannt sein. Der Termin dafür wurde in den Sommer verlegt und da die Lessingstadt eh schon so schön in Feierlaune ist, dreht man nur einen Tag nach der Fête de la Musique noch ein bisschen mit am Rad. Von 13 bis 18 Uhr laden am 22. Juni gleich 18 Händler - ansässige und von auswärts - zum Bummeln, Schlemmen, Kaufen und Ausprobieren ein. Es gibt eine kleine Spielzeugmesse, es darf mit Holz gebastelt werden, eine Kinder-Street-Soccer-Arena und Torwandschießen locken sowie viele andere tolle Angebote für die kleinen Besucher. Denn der Nachmittag soll freilich der ganzen Familie zuträglich sein. Während die Eltern entspannt einkaufen und Angebote sondieren können, ist für den Nachwuchs gesorgt.

Anzeige
Jetzt ein neues Lebensgefühl entdecken
Jetzt ein neues Lebensgefühl entdecken

schaffer-mobil feiert 30. Jubiläum. Es warten Workshops, Top-Neuheiten und jede Menge Angebote. Vor allem Gebrauchte werden zum Schnäppchen.

Und der dürfte auch begeistert sein, wenn gegen 16 Uhr die 1. Große Kamenzer Motorrad-Ausfahrt auf dem Parkplatz des Möbelhauses H & H einrollt. Die ist seit früh 10 Uhr im Seenland unterwegs und mit hoffentlich vielen Bikern und ihren fahrbaren Untersätzen besetzt. Schon vor Jahren gab es diese schöne Tradition, die man wieder aufleben lassen möchte. Noch kann man sich dafür anmelden – jeder kann mitmachen. Und wer nicht mitfahren kann, der darf im Anschluss wenigstens zum Fachsimpeln kommen. Übrigens: Auch geschichtliche Informationen über das Gebiet Kamenz-Nord werden bereit gehalten. Wer also schon immer etwas zum Areal wissen wollte, sollte kommen.