merken
PLUS

Kamenz

Unfallfahrer war auf der Flucht

In Gelenau wurde am Donnerstag ein Audi von der Fahrbahn geschleudert. Jetzt stellt sich heraus: Der Fahrer ist auch für einen Überfall verantwortlich.

Von dem Auto blieb nur noch Schrott übrig.
Von dem Auto blieb nur noch Schrott übrig. © xcitepress

Kamenz. Ein spektakulärer Unfall hat sich am Donnerstagmittag im Kamenzer Ortsteil Gelenau ereignet. Aus Richtung Pulsnitz kommend, war ein Audi über einen Bahnübergang gerast – viel zu schnell für die Straßenverhältnisse. Der Wagen flog von der Straße, der Fahrer wurde schwer verletzt. Jetzt nennt die Polizei die Hintergründe dafür.

Der 24-Jährige hatte kurz zuvor in Pulsnitz eine ältere Frau überfallen. Er raubte ihr auf dem Friedhof die Handtasche mit persönlichen Gegenständen und mehreren Hundert Euro Bargeld. Die 73-jährige Geschädigte blieb unverletzt, teilt Polizeisprecher Kai Siebenäuger mit.

Sächsische.de zum Hören!

Zu Hause, unterwegs, in der Pause – Sächsische.de kann man nicht nur lesen, sondern auch immer und überall hören. Hier befinden sich unsere Podcasts.

Die Polizei leitete sofort die Fahndung ein und verfolgte den Täter aufgrund der sehr guten Beschreibung. Der Räuber floh mit einem schwarzen Audi A 5 Coupé in Richtung Kamenz. Am Bahnübergang in Gelenau ereignete sich dann der Unfall. Dort ist Tempo 60 vorgeschrieben. Der viel zu schnell fahrende Wagen hob ab und schoss unkontrolliert durch die Luft. Dann wurde er auf der linken Seite der Straße mehrere Meter über eine Wiese geschleudert. An einer Grundstückszufahrt krachte der Audi gegen ein Stück Asphalt und wurde dadurch erneut in die Luft katapultiert. Nach mehreren Einschlägen am Boden blieb das Fahrzeug schließlich in einer Böschung stehen. Überall auf der Wiese lagen Trümmerstücke.

Der Täter, ein polnischer Staatsbürger, wurde dabei schwer verletzt. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Um eine weitere Flucht zu verhindern, bewachten ihn Beamte. Das gestohlene Geld konnte durch die Polizei sichergestellt werden. Der Verbleib der Handtasche mit dem restlichen Diebesgut blieb noch unbekannt.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Zeugen zu Unfall in Gelenau gesucht

Ein Mann ist vergangene Woche über den Bahnübergang in Gelenau gerast und hat dabei andere Menschen gefährdet. Jetzt fragt die Polizei, ob jemand den Unfall gesehen hat.

Am Unfallort wurden erste Spuren gesichert. Spuren von Alkohol oder Drogen entdeckten die Beamten dabei nicht. Am Freitag ordnete ein Richter die Untersuchungshaft für den 24-Jährigen an. Polizisten brachten ihn in eine Justizvollzugsanstalt. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.