merken
PLUS

Aue verpasst den 100. Zweitligasieg

Aue. Der FC St. Pauli hat am Freitagabend den FC Erzgebirge Aue eiskalt erwischt und den ersten Sieg im Lößnitztal verbucht. Die Hanseaten gewannen in der 2. Fußball-Bundesliga mit 2:0 (2:0) und kehrten nach dem jüngsten 0:3 gegen den 1. FC Köln in die Erfolgsspur zurück.

Aue. Der FC St. Pauli hat am Freitagabend den FC Erzgebirge Aue eiskalt erwischt und den ersten Sieg im Lößnitztal verbucht. Die Hanseaten gewannen in der 2. Fußball-Bundesliga mit 2:0 (2:0) und kehrten nach dem jüngsten 0:3 gegen den 1. FC Köln in die Erfolgsspur zurück. Die Auer verloren erstmals seit drei Spielen wieder und verpassten den 100. Zweitliga-Sieg der Vereinsgeschichte. Die Hamburger setzten dagegen ihren Aufwärtstrend unter Trainer Roland Vrabec fort und kletterten in der Tabelle auf Rang vier.

Die Partie begann für Aue zunächst perfekt: Jakub Sylvestr ging nach einem Luftduell gegen Florian Mohr zu Boden – Schiedsrichter Wolfgang Stark zeigte überraschend auf den Punkt. Doch der gefoulte Sylvestr nahm die Offerte nicht an, scheiterte an Philipp Tschauner. Nur drei Minuten später setzte sich Bartels auf halblinker Position durch und erzielte per Traumtor die Gästeführung. Erneut war es Bartels, der in der 25. Minute nach einem glänzenden Solo frei vor Aues Keeper auf Gregoritsch ablegte, so dass dieser nur noch einschieben musste.

njumii – Das Bildungszentrum des Handwerks
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.

njumii ist der Ausgangsort für individuelle Karrieren. Im Handwerk. Im Betrieb. Im Mittelstand. In der Selbstständigkeit.

Mit einem Sieg am Sonnabend gegen den FSV Frankfurt kann Spitzenreiter 1. FC Köln die Herbstmeisterschaft in der 2. Bundesliga perfekt machen. Bei einem Ausrutscher der „Geißböcke“ dürfen sich aber auch die SpVgg Greuther Fürth sowie der 1. FC Kaiserslautern noch Hoffnungen auf den Halbzeit-Meistertitel machen. (dpa)