merken

Löbau

Auf der Suche nach Wolfsspuren

Wissenschaftler vom Senckenbergmuseum Görlitz erforschen die Tiere im sächsisch-böhmischen Gebiet und entdecken dabei Spannendes.

Lukáš Žák (links) und Paul Lippitsch überprüfen eine Fotofalle bei Cunewalde.
Lukáš Žák (links) und Paul Lippitsch überprüfen eine Fotofalle bei Cunewalde. ©  Wolfgang Wittchen

Das liegt schon zu lange.“ Paul Lippitsch und Lukáš Žák gehen in die Hocke. Mitten auf dem Wanderweg liegen die Reste eines Beines. „Der Hinterlauf von einem Reh“, sagen die Männer. Teilweise umschließt das Fell noch den Knochen, teilweise liegen die bloß. Wer hier gejagt, erlegt und gefressen hat, lässt sich nicht mehr sagen. „Um genetische Spuren zu sichern, ist schon zu viel Zeit vergangen“, meint Paul Lippitsch und hält das Bein gegens Sonnenlicht.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden