merken
PLUS Pirna

Auf die Spielplätze, fertig, los!

Die Lebenshilfe Pirna-Sebnitz-Freital hat jetzt ein Spielplatzbuch herausgebracht. Damit sollen Kinder und Eltern wieder gemeinsame Aktivitäten entdecken.

Spielplatzbuch der Lebenshilfe: Tipps für eine gemeinsame Auszeit von Kindern und Eltern.
Spielplatzbuch der Lebenshilfe: Tipps für eine gemeinsame Auszeit von Kindern und Eltern. © SZ/Thomas Möckel

Immer wieder erleben die Mitarbeiter der Frühförder- und Frühberatungsstelle der Lebenshilfe Pirna-Sebnitz-Freital familiäre Schicksale und schwierige Situationen. Oft haben sie Kontakt mit Eltern, die es sich nicht leisten können, mit ihren Kindern in den Urlaub zu fahren. Dieser Zustand hat sich durch die Corona-Pandemie noch verschärft. Andere Eltern wiederum arbeiten viel und stehen derart unter Stress, dass sie gar keinen Blick mehr dafür haben, gemeinsam mit ihren Kindern etwas Schönes zu erleben.

So entstand bereits Anfang 2019 in der Beratungsstelle die Idee, den Familien einen Ratgeber an die Hand und damit Impulse für gemeinsame Ausflüge mit Kindern vor der Haustür zu geben. "Es geht uns nicht nur darum, mit dem Ratgeber die Eltern-Kind-Beziehung zu fördern, sondern auch darum, unsere Heimat neu zu entdecken", sagt Petra Schüßler, Leiterin der Frühförder- und Frühberatungsstelle. Zudem galt es auch Möglichkeiten aufzuzeigen, wie das auch mit kleinem Geldbeutel und als Auszeit vom manchmal so stressigen Alltag funktioniert. 

sz-Reisen
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken

Bei SZ-Reisen findet jeder seine Traumreise. Egal ob Kreuzfahrt, Busreise, Flugreise oder Aktivurlaub - hier bekommen Sie für jedes Reiseangebot kompetente Beratung, besten Service und können direkt buchen.

Entsprungen ist dieser Idee nun ein Spielplatzbuch mit dem Titel "Auf die Spielplätze, fertig los!". Die Mitarbeiter der Beratungsstelle besuchten, teils in ihrer Freizeit, Spielplätze im gesamten Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, fotografierten und sammelten Hinweise zu den einzelnen Tobe-Arealen. In dem Heft sind nun viele Angebote zusammengefasst - sie reichen von Pirna über Heidenau, Freital, Rabenau, Tharandt, Dippoldiswalde, Bärenstein, Stolpen und Sebnitz bis nach Dorf Wehlen. Längst aber sind nicht alle Spielplätze erfasst. Die Mitarbeiter sammelten vorerst vor allem dort Material, wo sie hauptsächlich arbeiten. 

Buch lässt sich kostenlos herunterladen

In der Broschüre sind Bilder von den einzelnen Spielplätzen abgebildet, hinzu kommen Hinweise, wie man sie erreicht. Ausflugsziele in der näheren Umgebung sind aufgelistet, zudem Tipps, was man rund um das Tobe-Areal noch erleben kann. Einfache Symbole verdeutlichen zudem, was es auf den Spielplätzen zu finden gibt und für welche Altersgruppen sie sich eignen. 

Die Mitarbeiter der Beratungsstelle entwickelten zudem gemeinsam mit Physiotherapeuten Anregungen, wie sich sowohl Kinder als auch Eltern auf den Spielplätzen gesundheitsfördernd beschäftigen können. "Wir wollen Eltern inspirieren, auf den Spielplätzen nicht nur auf der Bank zu sitzen, sondern gemeinsam mit den Kindern aktiv zu werden, mit ihnen zu interagieren und Spaß zu haben", sagt Petra Schüßler. Die Berater setzen das Buch inzwischen regelmäßig in der heilpädagogischen Arbeit in den betreuten Familien ein und nutzen es für therapeutische Ansätze. 

Die Frühförder- und Frühberatungsstelle ist ein ambulant-mobiler Dienst, der bei Kindern im Säuglings-, Kleinkind- und Vorschulalter Entwicklungsdefizite diagnostiziert und diese Rückstände mit heilpädagogisch-therapeutischen Ansätzen mindert. 

Interessierte können sich das Spielplatzbuch auf der Internetseite der Lebenshilfe kostenlos herunterladen. 

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Pirna