merken
PLUS

Radebeul

Auf grünem Rasen spielt’s sich besser

Den Radebeuler BC erwartet nach der Sommerpause ein neuer Sportplatz.

Der alte Rasen macht Platz für einen neuen.
Der alte Rasen macht Platz für einen neuen. © Stadtbäder und Freizeitanlagen GmbH Radebeul

Von Nick Vetter

Radebeul. Das Weinbergstadion des Radebeuler BC besitzt seit 14 Jahren denselben Kunstrasen. Früher war dieser bestimmt ein Hingucker, doch heute ähnelt er mehr einem stumpfen Teppich. Der Rasen ist in die Jahre gekommen und das sieht man. Jeden Tag trainieren die Fußballer im Weinbergstadion, das zieht natürlich auch den Sportplatz in Mitleidenschaft. Nun endlich bekommen die Sportler einen neuen Untergrund.

Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.

Hinsehen, Zuhören, Lösungen finden - gemeinsam. Sachsen besser machen!

Die Stadtbäder und Freizeitanlagen GmbH Radebeul (sbf) übernimmt rund 70 Prozent der Kosten für den neuen Kunstrasen, das entspricht circa 196 000 Euro. Die restlichen 84 000 Euro bezahlt die Sächsische Aufbaubank. Aufgrund des pausierenden Spielbetriebes finden die Sanierungsarbeiten jetzt im Sommer statt.

 Der Kunstrasen wird mittlerweile schon abgerollt. Wenn die Bauarbeiten so weiter gehen, können schon bald erste Fußballmannschaften auf den Sportplatz und der Ligabetrieb kann wieder losgehen.

Mehr zum Thema Radebeul