merken

Dresden

Auf in den Kampf, Komparsen!

Sich zum Schein vermöbeln lassen, ist harte Arbeit. Aber es macht Laune, sagen die Laienschauspieler von Rathen. Auch ein Dresdner mischt dort mit. 

In Rathens Wildem Westen: Die Kampfkomparsen Oskar Fichte (17, links), Karola Hanke (52) und der Dresdner Christoph Uckermark (31) im Kostüm für „Winnetou I“. © SZ/Jörg Stock

Holger Kahl klappst sich auf beide Backen und schnippt dann mit dem Finger: „Konzentration einschalten!“ Konzentration ist wichtig. Eine Kampfszene ist wie ein Tanz. Kommt einer aus dem Takt, kann das ziemlich weh tun, auch wenn die Waffe aus Gummi ist. „Mein Messer wird dich fressen“, zischt Kahl, jetzt ein fieser Kiowa-Indianer, und attackiert Old Shatterhand. Ein Hauen und Stechen, Schlagen und Parieren, Aufspringen und Hinstürzen geht los. Für den Angreifer endet das fatal – der erste Todesfall, den Mister Shatterhand in „Winnetou I“ verursacht. Der grinst breit dazu: „Das war reine Notwehr.“

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden