SZ +
Merken

Auf zum Heiratsmarkt in Jauernick

Die Hochzeitsbitter warten schon am Schwarzberg auf Heiratslustige für einen Tag.

Teilen
Folgen

Wenn am Donnerstag zu Fuß, per Rad, mit Leiter- oder Pferdewagen Jung und Alt ins Bergdorf hinauf unterwegs sind, dann ruft der Heiratsmarkt am Fuße des Schwarzberges. Wie immer hält die Freiwillige Feuerwehr dafür die Fäden in der Hand, unterstützt von Bürgern aus dem Ort.

Ab 10 Uhr beginnt das bunte Treiben am Himmelfahrtstag auf der geschmückten Festwiese. Nach dem Start mit den „Heideländern“ warten ab Mittag die Hochzeitsbitter auf Heiratslustige für einen Tag. In einem großen Festzelt steht eine Tanzbühne bereit. Bis etwa 23 Uhr erklingt die Musik. Kinderkarussell, Losbude, Preiskegeln, Bierkrugschieben, Imbissstände und Mittag-essen aus der Feldküche gehören zu den Angeboten für die gesamte Familie.

Anfahrt über Friedersdorf

Die Freiwillige Feuerwehr Jauernick-Buschbach bittet ortskundige Kraftfahrer, über die Straße aus Richtung Friedersdorf anzureisen. Von dort aus sind die ausreichend vorhandenen Parkplätze am Schwarzberg ausgeschildert. Auch der Landeskrone-Express pendelt wieder von Biesnitz aus zum Heiratsmarkt. Am Freitag sind um 15 Uhr die Senioren aus dem Ort ins Festzelt eingeladen. Wer zu Himmelfahrt noch nicht genug getanzt hat, kann das am Freitag, ab 19.30 Uhr nachholen. Im Festzelt spielt dann eine Diskothek zum Tanzabend für Jung und Alt auf. Beide Tage sind eintrittsfrei. (SZ/ah)