merken
PLUS

Aufforstung kommt gut voran

In den Forstrevieren im Tharandter Wald und im Revier Karsdorf sind die Waldarbeiter mit dem Pflanzen junger Bäume gestern fertig geworden, informierte Wolfram Gläser, der Leiter des Forstbezirks Bärenfels.

In den Forstrevieren im Tharandter Wald und im Revier Karsdorf sind die Waldarbeiter mit dem Pflanzen junger Bäume gestern fertig geworden, informierte Wolfram Gläser, der Leiter des Forstbezirks Bärenfels. Die Waldarbeiter, die dabei eingesetzt waren, werden ab der nächsten Woche in den Gebirgsregionen mithelfen. Dort sind die Aufforstungsarbeiten noch in vollem Gange. Die Reviere Oberfrauendorf und Bärenfels, die nicht so hoch im Gebirge liegen, werden voraussichtlich nächste Woche auch fertig werden. Nun in den Revieren Schellerhau und Rehefeld, welche die Kammlagen des Osterzgebirges umfassen, wird nach Ostern noch gepflanzt.

Insgesamt will der Forstbezirk dieses Frühjahr 900 000 Pflanzen in die Erde bringen. 670 000 davon sind schon abgearbeitet. „Besonders gut ist, dass die Laubbäume weitgehend schon im Boden sind“, sagt Gläser. „Denn die treiben auch zuerst aus.“

City-Apotheken Dresden
365 Tage für Patienten da
365 Tage für Patienten da

Die Dresdner City-Apotheken bieten mehr, als nur Medikamente zu verkaufen. Das hat auch mit besonderen Erfahrungen zu tun. Was, wenn Sonntagmorgen plötzlich der Kopf dröhnt oder die Jüngste Läuse mit nach Hause gebracht hat?

Das Wetter ist einerseits günstig für die Förster. Sie sind dieses Jahr mit Pflanzen schon weitgehend fertig, während sie im vergangenen Jahr um diese Zeit erst beginnen konnten. Allerdings hofft Gläser in den kommenden Wochen eher auf nasses und kühles Wetter. „Eine Trockenperiode darf in den nächsten vier bis sechs Wochen nicht kommen, sonst vertrocknen die Jungpflanzen“, sagt er. (SZ/fh)