SZ +
Merken

Auftritt für Karnevals-Nachwuchs

Noch drei Tage bis zum großen Bierstadtfest. Heute: Premiere beim Radeberger Funkenflug.

Teilen
Folgen
© Holm Wustmann

Jens Fritzsche

Radeberg. Am Freitagabend geht’s los! Dann startet das diesjährige Bierstadtfest in Radeberg. Und natürlich gehört zum Partyprogramm dann am Sonntagnachmittag auch wieder der große Funkenflug – dann werden zwischen 15 und 17 Uhr auf der großen Bühne auf dem Markt wieder Funkengarden der Karnevalsvereine der Region um Jury-Punkte tanzen. Alljährlich ein echter Hingucker auf einem stets rappelvollen Marktplatz.

Doch diesmal wird der Funkenflug mit einer Premiere aufwarten. Erstmals wird nämlich eine Kindergruppe dabei sein. Außerhalb der Wertung zwar – aber die Mädchen werden nicht minder aufgeregt sein. Denn das Ganze ist quasi eine Doppelpremiere. Nicht nur, dass erstmals eine Kindergruppe beim Funkenflug auftreten wird, sondern dieser Auftritt ist dann auch gleich noch der erste große Auftritt dieser erst neu gegründeten Truppe. Ein Gemeinschafts-Projekt des Radeberger SV und des Karnevalsklubs Großerkmannsdorf nämlich.

Nachwuchsprobleme bei den Funken

Beim RSV gibt es bekanntlich schon seit Jahren eine Kindertanzgruppe, die allerdings zunehmend mit Nachwuchsproblemen zu kämpfen hatte. Gleichzeitig suchten auch Großerkmannsdorfs Karnevalisten nach einer Möglichkeit, Nachwuchs für die Funkengarde ausfindig machen zu können – also war RSV-Geschäftsführer Klaus Vieczenz auf die Idee gekommen, beides zu verknüpfen. Und lockte mit der Dresdnerin Laura Ludenia auch gleich noch eine professionelle Trainerin nach Radeberg. Und die Idee des neuen Showtanz-Projekts geht auf, freut sich auch Holm Wustmann vom Großerkmannsdorfer Karnevalsklub: „Das sieht schon richtig klasse aus, was die Mädels da drauf haben – und der Zulauf ist toll!“ Eine wunderbare Symbiose, die sowohl den Karnevalisten, als auch dem Radeberger SV zugute kommen wird, schwärmt Holm Wustmann.

Trainiert wird dabei immer freitags ab 16 Uhr in der Großerkmannsdorfer Turnhalle. Von 16 bis 17 Uhr trainieren die 6- bis 9-Jährigen, eine Stunde später dann die 10- bis 16-Jährigen.

Und nun steigt also die Premiere am Sonntagnachmittag vor richtig großem Publikum.

Vom 19. bis zum 21. Juni feiert Radeberg Bierstadtfest. Los geht die Party am Freitag 19 Uhr mit dem traditionellen Fassbieranstich.