SZ +
Merken

Aus der Chronik

VOR 430 JAHREN wurde in Schlesien erstmals eine Staatspost eingerichtet. Sie diente der Beförderung der kaiserlichen Briefe, aber auch schon allgemeinen Zwecken. VOR 385 JAHREN kam die Stadt Görlitz zu Kursachsen.

Teilen
Folgen

VOR 430 JAHREN wurde in Schlesien erstmals eine Staatspost eingerichtet. Sie diente der Beförderung der kaiserlichen Briefe, aber auch schon allgemeinen Zwecken.

VOR 385 JAHREN kam die Stadt Görlitz zu Kursachsen.

VOR 160 JAHREN wurde der Name Teichstraße eingeführt. Vorher hieß dieser Verkehrsweg „Gasse im Steinbruch“. Dort, wo sich die Teichstraße mit der Brunnenstraße vereinigt, stand das Teichtor. Das gesamte Gelände nannte man früher „in den Teichen“.

VOR 85 JAHREN hatte das Görlitzer Stadttheater 680 Sitz- und dazu 100 Stehplätze. 80 Personen betrug das Personal der Darsteller und Techniker, dazu kam noch das Orchester von 26 Musikern, die im Winterhalbjahr auf 32 verstärkt wurden.

VOR 70 JAHREN hatte Görlitz 3055 Hektar Fläche. Am Jahresanfang 1938 waren 1720 Motorräder und 1840 Autos zugelassen.

VOR 55 JAHREN gab es (so wie heute wieder) Buntmetalldiebstähle in Größenordnungen. Nicht immer jedoch war ein wirklich schlimmer Gauner der Täter. Ab und an sollen auch mal solche Langfinger festgestellt worden sein wie jener, den der Günter Hain in einer Karikatur für die Tagespresse darstellte: