Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ +
Merken

Aus der Chronik

VOR 130 JAHREN war der 30. August ein schlimmer Tag für alle, die ihn im Freien verbringen wollten: Es regnete sehr heftig und 24 Stunden ohne Unterlass. Müller Schmidt in Markersdorf notierte daher 1890 in sein Tagebuch: „Dieser 30. August war ein Falbtag“, was so viel wie Unglückstag heißt.

Teilen
Folgen
NEU!

VOR 130 JAHREN war der 30. August ein schlimmer Tag für alle, die ihn im Freien verbringen wollten: Es regnete sehr heftig und 24 Stunden ohne Unterlass. Müller Schmidt in Markersdorf notierte daher 1890 in sein Tagebuch: „Dieser 30. August war ein Falbtag“, was so viel wie Unglückstag heißt.

Ihre Angebote werden geladen...