merken

Pirna

Aus zwei Rathäusern wird eins

Nach langer Diskussion hat sich der Bad Gottleuba-Berggießhübeler Stadtrat auf einen Rathaus-Standort geeinigt. Bedenken gibt es nach wie vor.

Hier soll bald die Verwaltung von Bad Gottleuba-Berggießhübel sitzen: Haus des Gastes in Berggießhübel. © Daniel Schäfer

Der Stadtrat von Bad Gottleuba-Berggießhübel hat sich für einen gemeinsamen Rathaus-Standort im Doppelkurort ausgesprochen – nach zwei Jahren Diskussion. Auf der vergangenen Ratssitzung appellierte der neue Bürgermeister Christian Walter (parteilos) an die Räte, eine Entscheidung zu treffen. Jetzt gebe es die Chance, fürs neue Rathaus Fördermittel aus dem Leader-Programm zu beantragen, so Walther. Zudem könne der Rat ein Zeichen fürs Zusammenwachsen von Bad Gottleuba und Berggießhübel setzen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden