SZ +
Merken

Ausgefragt

Waren Sie schon mal in Großenhain? Ja, zur DDR-Zeit am Institut für Lehrerbildung (IfL). Da habe ich mich auch ins Ehrenbuch eingetragen. Ihr Lebenslauf in Kürze... 1937 im Vogtland geboren, Lehre als Buchdrucker, ab 1955 Militärlaufbahn, 1983 habe ich promoviert.

Teilen
Folgen

Waren Sie schon mal in Großenhain?

Ja, zur DDR-Zeit am Institut für Lehrerbildung (IfL). Da habe ich mich auch ins Ehrenbuch eingetragen.

Ihr Lebenslauf in Kürze...

1937 im Vogtland geboren, Lehre als Buchdrucker, ab 1955 Militärlaufbahn, 1983 habe ich promoviert. Seit 1990 bin ich freier Berater auch für die Europäische Raumfahrtagentur.

Sie sind bereits drei Jahre Rentner. Haben Sie Zeit?

Nein, habe ich nicht, sondern einen vollen Terminkalender. Eigentlich sollte ich nach Moskau fahren. Gestern hatte ich auch noch ein anderes Treffen.

Was haben Sie ins Gästebuch der Ausstellung geschrieben?

Ich habe mich für den freundschaftlichen Empfang bedankt. Es war für mich ein überraschendes Ereignis. Die Sammlung Deutschmann stellt einen großen ideellen Wert dar. Ich wünsche der Schau zahlreiche Besucher. Wie geht es Ihrer Familie?

Danke gut. Ich lebe mit meiner Frau in Strausberg. Wir haben zwei erwachsene Töchter und fünf Enkel. Der älteste, Daniel, wurde übrigens kurz vor meinem berühmten ersten Start in den Weltraum 1978 geboren.

Gespräch: Kathrin Krüger-Mlaouhia