merken

Bautzen

Ausgeschlossen vom normalen Leben

Deutschland hat sich zu Inklusion verpflichtet. Doch Autisten im Kreis Bautzen sehen große Probleme.

Hannes und Moritz (ganz links und ganz rechts im Bild) würden sich über ein inklusives Freizeitangebot in Bautzen freuen. Bis es das gibt, muss die Familie selber für Beschäftigung sorgen – mit den Jungs spazieren gehen, zum Beispiel. © Steffen Unger

Bautzen. Wenn Hannes aus der Schule nach Hause kommt, setzt er sich an seinen Computer. Der 15-Jährige schaut sich Videos auf Youtube an – über Flugzeuge, zum Beispiel. Viele Details merkt er sich dann; vor allem die Namen der Modelle. Oder er schaut sich Fotos an von der U-Bahn in Berlin. Mit seiner Oma fährt er manchmal mit der U 55, die Stationen hat er sich gemerkt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden