merken
PLUS Bautzen

Ausreißerin Freya

Eine entlaufene Hündin beschäftigte am Dienstagabend die Polizei. Ihre Stationen hießen Jenkwitz, Bautzen und Bloaschütz.

Hündin Freya war am Dienstagabend in Jenkwitz ausgebüxt.
Hündin Freya war am Dienstagabend in Jenkwitz ausgebüxt. © PD Görlitz

Bautzen. Erleichtert konnte am Mittwochmorgen ein 60-Jähriger aus dem Kubschützer Ortsteil Jenkwitz seine entlaufene Schäferhundemischlingshündin Freya wieder in Empfang nehmen. Das 13-jährige Tier war am Abend zuvor, gegen 20 Uhr,  entlaufen.

Wie Polizeisprecher Kai Siebenäuger mitteilt, war die herrenlose Hündin Bürgern gegen 22 Uhr in der Bautzener Steinstraße aufgefallen, die daraufhin die Polizei informierten. Eine Streife nahm sich des Tiers an und gewährte ihm kurzzeitig Unterschlupf im Bautzener Revier.

Anzeige
Jetzt vorbei kommen - bei toom Radeberg
Jetzt vorbei kommen - bei toom Radeberg

Der Radeberger Markt hat ab sofort wieder komplett für Sie geöffnet! Jetzt tolle Angebote sichern!

Von dort aus ging es für die Hundedame erstmal ins Tierheim nach Bloaschütz. Ein Besitzer ließ sich zunächst nicht ausfindig machen. Am Mittwochmorgen gab es dann Entwarnung. Der Eigentümer meldete sich im Bautzener Revier. Kurze Zeit später schloss der glückliche Besitzer die Ausreißerin Freya wieder in seine Arme. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Bautzen