merken

Döbeln

Ausstehenden Lohn mit Gewalt gefordert

Ein Mann aus Naunhof stand wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung vor Gericht. Er wollte seinem Bruder helfen.

©  dpa / Symbolbild

Leisnig. Um ausstehenden Lohn einzutreiben, fuhren drei Brüder am Morgen des 31. August 2018 an die Landsberger Straße nach Waldheim. Dort soll der Ältere, ein 35-jähriger Mann aus Naunhof bei Leisnig, den Chef seines jüngeren Bruders verletzt haben.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden