SZ +
Merken

Ausstellung schlägt Bogen von Ägypten nach Radebeul

Die Künstlerinnen Michele Cyranka und Renate Winkler stellen in der Galerie „Weitblick“ aus.

Teilen
Folgen

Lilli Vostry

In leuchtend warmen Farbtönen treffen Weinhänge, orientalische Gärten, Nil und Hoflößnitz aufeinander in der Ausstellung „Vor der Wüste“, die am vergangenen Sonnabend in der Galerie mit Weitblick in Radebeul eröffnete.

Zu sehen sind Malerei, Grafik und Keramik von Michele Cyranka und Renate Winkler in der nunmehr vierten Gemeinschaftsausstellung der Wochenend-Galerie auf der Oberen Bergstraße 13, welche die Künstlerin Dorothee Kuhbandner betreibt.

Aufgrund der großen Besucherresonanz zur Eröffnung begann die Bilderreise auf dem Platz vor der Galerie mit sinnenfrohen Farbentänzen mit Tänzerin Aspasia zu betörenden Klängen. Die in Tharandt lebende Malerin Michele Cyranka zitierte poetische Verse ägyptischer Dichter und von Else Lasker-Schüler, die sie zu ihren farbenfreudig flirrenden Gemälden und federleichten Radierungen ebenso anregten wie die Begegnungen mit Menschen und Landschaft auf ihrer Reise nach Ägypten im Februar 2013. Da spiegeln sich Helligkeit und Schatten in den Gesichtern von jungen Mädchen und Frauen halb verhüllt in langen Gewändern, wiegt sich in fließenden Linien eine Tänzerin.

Vor den Bildern steht bemaltes Teegeschirr einladend auf kleinen Tischen. Die in Meißen geborene, langjährige Kunstpädagogin und nun freischaffende Künstlerin Renate Winkler zeigt Aquarelle und Holzschnitte von urigen und originellen Orten in Radebeul wie das „Haus Lotter“, ein altes Weinberghaus oder eine halb schneeverschleierte Skulptur umflattert von Raben im Areal von Schloss Wackerbarth. Daneben hängen farbige Aquatinta-Radierungen von ihren Malreisen nach Ägypten ins Sinai-Gebirge und in die Gärten der Beduinen sowie ausdrucksvolle Porträts von Fischern, Männern auf Booten und einem Beduinenmädchen. Die Ausstellung ist noch bis 14. August in der Galerie mit Weitblick zu sehen. Am kommenden Wochenende ist die Galerie jedoch geschlossen wegen Beteiligung an der Leipziger Buchmesse.

www.doro-malerei.de