merken
PLUS Pirna

Auto kracht auf Elbbrücke in Gegenverkehr

In Bad Schandau sind bei einem Unfall vier Menschen verletzt worden. Die B172 war zeitweise voll gesperrt.

Warum der schwarze Wagen in der Kurve geradeaus gefahren war, muss nun die Polizei klären.
Warum der schwarze Wagen in der Kurve geradeaus gefahren war, muss nun die Polizei klären. © Marko Förster

Bei einer Kollision zweier Autos auf der Elbbrücke sind am späten Dienstagnachmittag in Bad Schandau vier Insassen verletzt worden. Zweitweise war die B172 voll gesperrt, die  Elbquerung war für Fahrzeuge erst in Pirna möglich.

Der 59-jährige Fahrer eines schwarzen Dodge Caliber war mit seinem Fahrzeug gegen 17.15 Uhr auf der B 172 in Richtung Schmilka unterwegs. Als er über die Elbbrücke fuhr und die Straße nach rechts abbog, fuhr er geradeaus und kam auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er mit einem entgegenkommenden roten VW Golf V frontal zusammen. 

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Dabei wurden der 59-jährige Dodge-Fahrer sowie seine 67-jährige Beifahrerin und die Beifahrerin des VW Golf verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Der 27-jährige VW-Fahrer verletzte sich leicht, blieb aber am Unfallort. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bad Schandau klemmten die Batterien der beiden Unfallautos ab und banden ausgelaufene Betriebsflüssigkeiten.

Während der Rettungsarbeiten war die Bundesstraße für knapp eine Stunde gesperrt. Danach wurde der Verkehr wechselseitig durch die Polizei an der Unfallstelle vorbeigeleitet. 

Die Unfallaufnahme übernahm der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Dresden. Die Beamten ermitteln zum Hergang und warum der schwarze Wagen auf die Gegenfahrbahn geraten ist. Der Sachschaden beträgt rund 25.000 Euro. Beide Unfallfahrzeuge wurden abgeschleppt. Bis gegen 20.15 Uhr kam es zu Verkehrsbehinderungen auf der Elbbrücke.

Mehr zum Thema Pirna