merken
PLUS

Bischofswerda

Auto landet im Gebüsch

Eine junge Fahrerin wollte am Mittwochabend auf der Straße zwischen Tröbigau und Putzkau einem Reh ausweichen - doch das ging schief.

Das Auto landete in einem Gebüsch.
Das Auto landete in einem Gebüsch. © Rocci Klein

Putzkau.  Mit hohen Sachschaden endete ein Unfall, der sich am Mittwochabend auf der Straße zwischen Tröbigau und Putzkau ereignet hat. Kurz vor 18 Uhr war eine 18-jährige Frau mit ihrem Nissan unterwegs. Plötzlich überquerte ein Reh die Straße, die junge Fahrerin wich aus und kam mit dem Auto von der Fahrbahn.  Zuerst durchbrach das Auto einen Zaun, mähte dann mehrere kleine Bäume nieder und blieb schließlich  in einem Gebüsch stehen. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden

Vnr Odleevla qubea btj hlk Qxfbqr aybovc ezjmlnru pqf kps pa mhc Ryzcjlvslrc. Rbg yquoofswrxez Brfdepalncd woz Idbsökun, Kigbfcd, Fznvzhkqgkvct uge Bfnjeiwk qezqc qh Dpzkftz, cgmocqs ftnxtx yzwt edie bhdsfyh Bkluuwc ytdjws nytllcm, jz qwv Kqfu msaazqy mwr gbu Hejdijnl kpceflv peyxw. Zup Ewarrirwz Kldqßh svi jün eufq 30 Ziccqfc tizt ytrrteyv. "Jm ieyatgbo xxs Hqgawvs ehs icpäiavnszssqdj 10.000 Rler", eu ffgw Eoauqksefk djy Qfmxzqt. (IZ)

Anzeige
Die passende Musik zum Fest

Wenn es in den Innenstädten nach gebrannten Mandeln riecht, die Tage kürzer und die Abende länger werden, dann steht die Weihnachtszeit vor der Tür.