merken

Dresden

Autodieb drohte drei Menschen mit Waffe

Bei der Polizei hat sich ein weiteres Opfer gemeldet. Die Beamten wissen inzwischen mehr über die Tat.

Die Polizei hatte am Dienstag mehrere Straßen in Mickten abgesperrt. © Roland Halkasch

Der bewaffnete Räuber, der am Dienstagabend von einem Polizisten angeschossen worden ist, hat mehr Menschen bedroht, als bisher bekannt war. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit. Demnach hat Robert B., ein 32-jähriger Deutscher aus Dresden, nicht nur in Löbtau mit seiner Pistole auf zwei Passanten gezielt und deren Autos verlangt. Außerdem soll er einen Mann auf der Tichatscheckstraße in Mickten bedroht haben. Dieser meldete sich nach dem Zeugenaufruf bei den Beamten.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden