merken
PLUS Dresden

Trotz Corona: In Dresden ins Kino

Eine neue Veranstaltungsreihe soll möglich machen, was eigentlich nicht erlaubt ist. Der Ort dafür steht schon fest.

Im Düsseldorfer Autokino fand Ostern ein Gottesdienst statt. Das machte Schlagzeilen. Bald soll es solch ein Kino auch in Dresden geben.
Im Düsseldorfer Autokino fand Ostern ein Gottesdienst statt. Das machte Schlagzeilen. Bald soll es solch ein Kino auch in Dresden geben. © dpa/Henning Schoon

Dresden. Die Stadt Düsseldorf war Ostern immer wieder im Fernsehen. Denn die Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen war trotz Corona einer der Orte, an denen sich am Ostersonntag viele Menschen zum Gottesdienst treffen durften. Sie feierten gemeinsam, sie sangen, hörten Musik und waren sich dabei ganz nah. Nur getrennt durch etwas Blech und Glas. Das soll künftig in Dresden auch möglich sein. Der Ort dafür entspricht genau dem, was die Düsseldorfer haben.

Über das Coronavirus informieren wir Sie laufend aktuell in unserem Newsblog.

ECHT.SCHÖN.HIER
Sachsen entdecken und erleben
Sachsen entdecken und erleben

Lernen Sie unbekannte Orte der Region kennen - wir geben Ihnen Insidertipps um die Heimat neu zu erkunden und lieben zu lernen.

Ein Autokino machts möglich. Dort können sich Menschen treffen und doch nicht wirklich beisammen sein. Jeder sitzt im eigenen Wagen, die Karosserie schützt besser vor Infektionen, als jede Atemschutzmaske. Dresden soll auch wieder solch ein Kino bekommen. Möglichst schnell und für bis zu 500 Fahrzeuge mit maximal zwei Personen pro Auto, planen die Macher. Das ist die Firma FK Events aus Dresden-Löbtau. Seit Wochen putzen die Verantwortlichen dafür im übertragenen Sinne Klinken bei den Behörden der Stadt. Kommen die ersten Lockerungen der Corona-Kontaktregeln, dann soll es am 24. April losgehen. Das Programm ist noch geheim. Sicher ist aber: Blockbuster werden im neuen Autokino nicht laufen, die Verantwortlichen setzen auf Filmklassiker, "die man sich durchaus auch mehrfach ansehen kann".

Mehr zum Coronavirus:

Der Ort steht indes schon fest. Es soll der große Parkplatz an der Rähnitzer Straße in Klotzsche neben dem Verwaltungsgebäude des Flughafens sein, neben dem früher das alte Terminal stand. Der Parkplatz 4 ist gebucht, die Flughafen-Verantwortlichen fänden die Idee gut, sagen die potenziellen Kinobetreiber. Ein bis zwei Monate soll es das Kino nach der Eröffnung geben. Läuft es gut, könnte es auch nach der Corona-Auszeit weiterbestehen, sagt einer der zwei Betreiber. 

Weiterführende Artikel

Dresdner Corona-Autokino: Erste Filme ausverkauft

Dresdner Corona-Autokino: Erste Filme ausverkauft

Am Flughafen in Dresden-Klotzsche soll es am Freitagabend losgehen. Das Filmprogramm steht fest und eine kinotypische Zutat gibt es auch.

Wegen Corona vorerst kein Autokino

Wegen Corona vorerst kein Autokino

Mehrere Veranstalter planen ein neues Kinoformat in Dresden. Einer davon ist ein alter Bekannter. Doch die Stadt hat noch Einwände.

Nachrichten und Hintergründe zum Coronavirus bekommen Sie von uns auch per Email. Hier können Sie sich für unseren Newsletter zum Coronavirus anmelden.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden