merken
PLUS Görlitz

Görlitzer Autokino dreht nächste Runde

Es geht weiter. Auf dem Programm stehen nun nicht mehr nur Filme. Und im Kreisnorden gibt es ein weiteres Autokino.

Kino im Auto in Görlitzer Norden. Eine Fläche, die groß genug ist, fanden die Veranstalter bei der Car-Pro-Akademie.
Kino im Auto in Görlitzer Norden. Eine Fläche, die groß genug ist, fanden die Veranstalter bei der Car-Pro-Akademie. © privat

Am besten besucht beim Autokino Görlitz war vorige Woche keiner der Filme. Sondern das Live-Konzert am Freitagabend mit den "Gebrüdern Brett". "Das war ausverkauft", erzählt Toni Heide, Geschäftsführer der Gastrobande und Veranstalter des Autokinos in Görlitz. 

Weitere Live-Konzerte im Programm

Damit war das Freitagskonzert auch die Premiere für kommende Veranstaltungen. Am 20. Mai gibt es im Görlitzer Autokino ein weiteres Live-Konzert, mit dem DJ-Duo "Gestört aber geil". "Wir haben neben der Leinwand eine Bühne aufgebaut", erklärt Toni Heide. Gezeigt wird also kein Mitschnitt einer früheren Veranstaltung, sondern die Künstler spielen vor Ort ihre Show. Die Regeln für das Publikum sind dennoch dieselben wie im Autokino: Party ist nur innerhalb des Autos möglich, nicht außerhalb. „Trotz der Bühne gibt es auch keine Tonanlage. Die Akustik wird wie beim Kino über Ukw-Frequenz ins Autoradio übertragen“, erklärt Heide.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Aber auch das klassische Autokino steht diese Woche wieder auf dem Programm.  Los geht es wieder am Donnerstag, dieses Mal mit "Spider-Man: Far from Home". Am Freitag steht zunächst "Man in Black: International" auf dem Programm und um Mitternacht die Verfilmung des Steven-King-Thrillers "Es". Der Sonnabend beginnt mit dem Animationfilm "Die Schlümpfe", geht weiter mit der US-Komödie "Project X" und endet mit der "Ersten Görlitzer Autodisco". Am Sonntag wird der Animationsfilm "Angry Birds" gezeigt und schließlich der Filmklassiker "Forest Gump". 

Zweites Autokino im Kreisnorden

Seit zwei Wochen nun gibt es das Autokino in Görlitz auf dem Gelände der Car-Pro-Akademie an der B6. Ob es noch weitere Runden dreht, wollte Heide davon abhängig machen, wie das nun vergangene Wochenende gelaufen ist. Denn der Aufwand, auch finanziell, sei nicht unerheblich. "Wir sind zufrieden, wir haben ganz viele positive Rückmeldungen bekommen. Es war jetzt aber letztlich weniger eine wirtschaftliche Entscheidung", sagt Heide. Das Autokino sei für die Veranstalter in der Corona-Krise auch eine Möglichkeit, Kontakt zum Publikum zu halten. Etwas, das derzeit in der ganzen Kulturszene wichtig sei. "Wir halten es jetzt so, dass zum Beispiel das Camillo-Kino, das ja ehrenamtlich arbeitet, bei uns einen Werbespot zeigen kann. Einfach als Erinnerung für die Zeit, wenn die Kinos wieder geöffnet sind."

Weiterführende Artikel

Corona-Todesfälle erneut nahe am Rekordwert

Corona-Todesfälle erneut nahe am Rekordwert

Auch Neuinfektionen in Deutschland sinken nicht, Pfizer produziert weniger Impfstoff, kein kleiner Grenzverkehr nach Tschechien - unser Newsblog.

Infos zu Corona im Kreis Görlitz bis 19. Juli

Infos zu Corona im Kreis Görlitz bis 19. Juli

Betroffene, Maßnahmen und der Umgang mit den Folgen: Die wichtigsten Geschichten vermelden wir in diesem Beitrag.

Viel Publikum ist der beste Dank

Viel Publikum ist der beste Dank

Initiativen wie Autokinos geben Hoffnung, sagt Redakteurin Susanne Sodan. Denn es gibt hier Leute, die trotz schwieriger Lage etwas auf die Beine stellen.

Seit Kurzem gibt es im Kreis ein weiteres Autokino, am Halbendorfer See. "Dort arbeiten wir mit Projektionsleinwand", erklärt Heide. Die benötigt eine dunklere Umgebung als die LED-Wände in Görlitz. "Das heißt, wir können am Halbendorfer See erst später starten und deshalb weniger Filme zeigen. Das ist trotzdem hervorragend angenommen worden."

Programm und Tickets unter https://autokino-sachsen.de/programm-goerlitz/

Weitere Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier. 

Weitere Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Görlitz