SZ +
Merken

Autorin stellt morgen „Schöne Tage in Weimar“ vor

Schriftstellerin Susanne Falk liest morgen im Kultursaal der Schlossklinik. Ihr Buch ist eine Geschichte um Ernst Rietschel.

Teilen
Folgen

Der Bildhauer Ernst Rietschel steht morgen Abend bei einer Lesung in Pulsnitz im Mittelpunkt. Zu Gast ist die Schriftstellerin Susanne Falk, die Passagen aus ihrem Buch „Schöne Tage in Weimar“ vortragen wird. Als Nachfahrin von Ernst Rietschel hat sie mit Hilfe historischer Dokumente, Briefen und Familienanekdoten einen hochamüsanten Roman über eine der spannendsten Epochen deutscher Kulturgeschichte gestrickt. Der Inhalt des Buches: Der Bildhauer Ernst Rietschel reist gerade durch Italien, als er erfährt, dass man ihm den Auftrag zum bis heute wichtigsten Denkmal deutscher Kulturgeschichte anvertrauen wird: die Goethe-Schiller-Gruppe in Weimar. Doch der Auftrag stellt sich bald als nervenaufreibend heraus. Vom Denkmalkomitee bis hin zu allerlei einflussreichen Leuten möchte jeder ein Wörtchen mitreden. So muss Rietschel schon mal persönlich bei dem abgedankten König Ludwig in Bayern vorsprechen oder wird von der Lebensgefährtin Franz Liszts mit halbnackten Tatsachen konfrontiert. Trotz aller Widrigkeiten glaubt Rietschel beharrlich an seine Idee. Den stärksten Rückhalt erfährt er durch seine Frau Friederike und seine Kinderschar. Im Hause Rietschel ist immer etwas los, und berühmte Persönlichkeiten wie Hans Christian Andersen gehen hier ein und aus. Verantwortlich dafür, dass das Denkmal am Ende in Weimar enthüllt werden kann, sind nicht zuletzt die bereits verstorbenen Dichter Goethe und Schiller selbst. Mit ihnen pflegt Rietschel eine ganz besondere Art des Gedankenaustausches.

Susanne Falk, geboren 1976 in Kappeln an der Schlei studierte Germanistik an den Universitäten Rostock und Wien. 2008 promovierte sie. Heute lebt sie mit Mann und Kindern in Wien. Ernst Rietschel war Susanne Falks Urururgroßvater. „Schöne Tage in Weimar“ ist ihr zweiter Roman.

Zur morgigen Lesung in der Schlossklinik bietet die Buchhandlung Zeiger aus Pulsnitz das Buch zum Verkauf an, und Susanne Falk signiert es. (SZ)

Lesung mit Susanne Falk: Freitag, 15. März, 19 Uhr im Kultursaal der Helios Klinik Schloss Pulsnitz. Eintritt ist frei.