merken
PLUS Niesky

Bauarbeiten auf der B 115 bei Niesky

Mit der Fahrbahnmarkierung findet die Sanierung der Straße um Niesky ihren Abschluss. Für Kraftfahrer bedeutet das Einschränkungen.

Die Männer in Orange sind auf der B 115 aktiv. Die Firma Verkehrstechnik Seifert erneuert am Montag und Dienstag die Fahrbahnmarkierung an der Umgehungsstraße um Niesky.
Die Männer in Orange sind auf der B 115 aktiv. Die Firma Verkehrstechnik Seifert erneuert am Montag und Dienstag die Fahrbahnmarkierung an der Umgehungsstraße um Niesky. © André Schulze

Mit weißen Strichen versehen wird derzeit die B 115 um Niesky. Seit Montag sind die Mitarbeiter der Verkehrstechnik und Fahrbahnmarkierung Seifert aus Ludwigsdorf im Einsatz. Wie Firmenchef Jan Seifert sagt, wird der Abschnitt zwischen Spitzkehre und der Jänkendorfer Kreuzung markiert.  

Konkret heißt das, dass die  Männer mit ihrer orangenen Maschine am Montag zwischen Spitzkehre und Seer Kreuzung unterwegs sind. Am Dienstag folgt das Stück bis zur Jänkendorfer Kreuzung. Dabei kommt es zu Verkehrseinschränkungen. Am Montag erfolgt eine Umleitung für den in Richtung Görlitz rollenden Verkehr durch die Stadt Niesky. Zudem ist die Höchstgeschwindigkeit auf den zu markierenden Abschnitten reduziert.

Anzeige
Wundermittel Bewegung
Wundermittel Bewegung

Zu langes Sitzen erhöht das Risiko für Bluthochdruck. Bewegen und dabei sparen. Um mehr zu erfahren klicken Sie hier:

Wie Jan Seifert berichtet, sind diese Arbeiten der Abschluss für die Straßensanierung. Diese wurde im vergangenen zweiten Halbjahr zwischen der Spitzkehre und der Jänkendorfer Kreuzung durchgeführt. Vorausgegangen war der Neubau der Jänkendorfer Kreuzung und der Ersatz-Neubau der Bahnbrücke in Höhe See-Zeche.

Parallel zu den Straßenarbeiten lief die Sanierung des angrenzenden Radweges. Das geschah in Verantwortung des Landkreises. Baumwurzeln hatten dem Asphaltbelag stellenweise kräftig zugesetzt. Rund 141.000 Euro gab der Landkreis für einen neuen Radweg-Belag aus. Ebenso wurde der nach Stannewisch weiterführende Radweg mit einer neuen Verschleißschicht überzogen. Jetzt wartet nur noch die Seer Kreuzung darauf, eine Sanierung zu bekommen. Ein Termin ist von Seiten des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr dafür noch nicht genannt. 

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier

Mehr zum Thema Niesky