merken
PLUS

Riesa

B-182-Bau sorgt für Vollsperrung

Eine Sanierung von Strehlas wichtigster Straße war schon angekündigt. Im September soll es losgehen.

Die B 182 windet sich durch das kleine Städtchen. In und bei Strehla wird demnächst  die Straße saniert.
Die B 182 windet sich durch das kleine Städtchen. In und bei Strehla wird demnächst die Straße saniert. ©  Klaus-Dieter Brühl/Symbolbild

Strehla. Auf der B 182 in und bei Strehla wird demnächst gebaut. Demnach soll ein erster, zweigeteilter Bauabschnitt ab der 38. Kalenderwoche realisiert werden. Er erstreckt sich von der Einmündung der Bahnhofstraße bis zur Einmündung der Schulstraße (ca. 550 Meter) sowie vom Ortsausgang Oppitzsch bis zum Reifenservice Pestel (ca. 1 350 Meter). 

Baubeginn sei circa die 38. Kalenderwoche, so die Stadt unter Berufung auf das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv). Die 38. Kalenderwoche beginnt Montag, 16. September. Enden sollen die Arbeiten Mitte Oktober.

Anzeige
Studium für Pflegeprofis
Studium für Pflegeprofis

Studium & Praxis vereinen? Bis zum 1. Oktober an der ehs Dresden für die innovativen pflegerischen Bachelor- & Masterstudiengänge bewerben!

Die Bauarbeiten in den beiden Teilbereichen sollen unter Vollsperrung stattfinden. Der Umleitungsverkehr soll in beide Richtungen über die B 169 zur B 6 zum Oschatzer Ortsteil Lonnewitz und von da weiter über die S 31 nach Strehla geführt werden. Die Buslinien der VGM zwischen Riesa und Strehla sollen von der B 182 über Forberge, Unterreußen, Großrügeln und Kleinrügeln nach Strehla verkehren.

Der zweite Bauabschnitt soll der Ankündigung zufolge die gesamte Ortslage Oppitzsch betreffen und im Frühjahr nächsten Jahres gebaut werden. (SZ)

Fragen zur Baumaßnahme an die Meißner Lasuv-Niederlassung unter Telefon 03521 71890.

Mehr zum Thema Riesa