merken
PLUS Löbau

Noch länger Schleichfahrt auf der B178

Nach dem Unfall im Herbst nennt der Landkreis einen Fertigstellungs-Termin - ganz sicher ist der noch nicht.

Immer noch ist auf der B178 wegen Bauarbeiten an der Talbrücke Wohla das Tempo auf 60 gedrosselt.
Immer noch ist auf der B178 wegen Bauarbeiten an der Talbrücke Wohla das Tempo auf 60 gedrosselt. ©  Matthias Weber

Auf freie Fahrt auf der B178 zwischen Löbau und Nostitz müssen die Autofahrer nun noch länger warten. Und das alles wegen "Mortimer". Der Herbststurm hatte Ende September vorigen Jahres einen polnischen Sattelzug an der Talbrücke bei Wohla von der Straße geweht. Der Lkw durchbrach die Leitplanke und stürzte in die Böschung. Seitdem wird wieder hergerichtet - über sechs Monate jetzt nun schon. Und seitdem gilt hier auch Tempo 60 statt 130.

Der Landkreis Görlitz ist zuständig für die Wiederherstellung. Und die verschob sich ein um das andere Mal. Nun gibt's auf SZ-Anfrage die neueste Wasserstandsmeldung vom Landkreis. "Die Instandsetzung des Geländers wird heute, 16. April 2020, abgeschlossen" teilt Pressesprecherin Julia Bjar mit. Aber damit hat die Schleichfahrt auf der Schnellstraße noch kein Ende. "Jedoch verzögert sich der Rückbau der Betongleitwände und des Geschwindigkeitstrichters um eine weitere Woche. Das bedeutet, Stand heute, es wird Ende nächster Woche alles erledigt sein", so Bjar weiter. 

LandMAXX - Baumärkte und Baustoffzentren
Mitten in Sachsen, ganz nah am Menschen
Mitten in Sachsen, ganz nah am Menschen

LandMAXX ist der freundliche, kreative und innovative Nahversorger für alle, die in Haus, Hof und Garten gern selbst anpacken.

Weiterführende Artikel

Das war der Tag in Löbau-Zittau

Das war der Tag in Löbau-Zittau

Ob MP-Besuch, Masken-Schutz, Quarantäne-Fall, Corona-Protestler: Hier sind alle Geschichten der Region, über die wir an diesem Freitag berichtet haben.

Der Grund: Sowohl die Reparatur, als auch der Rückbau der Verkehrssicherung erledige der Landkreis nicht in Eigenregie, sondern habe das an Fremdfirmen vergeben. Daher "muss auch der Landkreis Görlitz die aktuelle Marktsituation in Form von Liefer- und Personalengpässen akzeptieren, was letztendlich zu einer Verzögerung geführt hat", teilt die Behörde mit. 

Noch sind Bauarbeiter an der Talbrücke bei Wohla tätig.
Noch sind Bauarbeiter an der Talbrücke bei Wohla tätig. ©  Matthias Weber

Mehr Nachrichten aus Löbau und dem Umland lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Zittau und dem Umland lesen Sie hier

Mehr zum Thema Löbau