SZ +
Merken

B6 bei Bischofswerda wird ab November saniert

Die aktuellen Arbeiten stehen in Zusammenhang mit der Ortsumfahrung. Zurzeit entsteht eine provisorische Trasse.

Teilen
Folgen
NEU!

Die Bundesstraße 6 wird ab Mitte November auf einer Länge von etwa 700 Metern ab dem Bischofswerdaer Ortsausgang in Richtung Goldbach ausgebaut. Dafür entsteht zurzeit neben der B6 eine Behelfsstraße, über die der Verkehr während der Bauzeit rollen soll, sagte gestern René Förster. Er ist Bauleiter bei der Firma Bilfinger Berger Verkehrswegebau, einem der beiden Unternehmen, die den ersten Abschnitt der Umgehungsstraße errichten. Voraussichtlich bis zum Sommer nächsten Jahres wird die provisorische Straße gebraucht. „Sie wird größtenteils in beiden Richtungen befahrbar sein. Es kann aber auch Zeiten geben, in denen es nur einspurig rollt und sich eine Ampel erforderlich macht“, sagte René Förster.

Ihre Angebote werden geladen...