merken
PLUS Zittau

Jetzt wird's noch zäher auf der B96

Die Hauptverkehrsader ist bereits in Oderwitz und Zittau voll, in Eibau halbseitig gesperrt. Nun kommt eine weitere Baustelle hinzu. Für zwei Jahre.

Die B96/Neusalzaer Straße in Zittau wird am Ortsausgang ab 28. Juli ausgebaut.
Die B96/Neusalzaer Straße in Zittau wird am Ortsausgang ab 28. Juli ausgebaut. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr nimmt den nächsten Abschnitt der B96 in Angriff: Ab 28. Juli wird die Neusalzaer Straße in Zittau auf 600 Metern Länge  zwischen Eisenbahnbrücke und Watzdorfheim für rund 1,8 Millionen Euro ausgebaut. "Um die Sperrabschnitte so kurz wie möglich zu halten, wird die Maßnahme in drei Bauabschnitte unterteilt", teilte Lasuv-Sprecher Franz Grossmann mit. "Die Fertigstellung des ersten Bauabschnitts ist voraussichtlich bis Ende des Jahres vorgesehen. Die komplette Maßnahme kann voraussichtlich bis Dezember 2021 abgeschlossen werden."

Autofahrer müssen sich während der Arbeiten auf Verzögerungen einstellen. "Die gesamte Maßnahme wird zum größten Teil unter halbseitiger Sperrung durchgeführt", so der Sprecher. "Vollsperrungen der B 96 werden voraussichtlich an zwei Wochenenden im Herbst 2021 zum Einbau der Asphaltdeckschicht in den Bauabschnitten 2 und 3 aufgrund der eingeschränkten Fahrbahnbreite notwendig." Verkehrsteilnehmer und Anwohner werden um Verständnis für längerfristige Erschwernisse und eine besonders umsichtige Fahrweise auf der Umleitung gebeten.

Anzeige
Ihre Karriere als Steuerfachangestellte(r)
Ihre Karriere als Steuerfachangestellte(r)

Die Managementgesellschaft Gesundheitszentrum des Landkreises Görlitz mbH sucht: Steuerfachangestellte (m/w/d) für die Abteilung Finanzen!

Der erste Bauabschnitt von der Bahnbrücke bis zur Kreuzung Hörnitzer/Oderwitzer Straße wird verbreitert, damit ein Radfahrer-Schutzstreifen angebaut werden kann. "Die Busbucht und das Wartehäuschen werden nach außen verlagert, der Weg in dem Bereich wird zum reinen Gehweg", so Grossmann. "Die Fläche der stadteinwärtigen Linksabbiegespur zur Oderwitzer Straße wird künftig für einen Radfahrer-Linksabbiegestreifen sowie zum Einbau von Querungshilfen für Fußgänger und Radfahrer genutzt." Die Rechtsabbiegespur zum Gewerbegebiet fällt weg. "Hier werden Radfahrer vom künftig gemeinsamen Geh-/Radweg auf die Fahrbahn geleitet", heißt es in der Mitteilung weiter. "Durch eine Verbreiterung des vorhandenen linksseitigen Gehweges ab der Kreuzung bis zum Bauende wird dieser zum gemeinsamen Geh-/Radweg." Zudem werden die Straßenentwässerung erneuert und Teile des Straßengrabens in Rohre verlegt.

An der Baumaßnahme beteiligen sich die Stadtwerke Zittau und die Enso. Sie legen neue Leitungen für Lampen, Wasser, Gas und Daten. 

Weiterführende Artikel

Klickstark: Sommerfest statt Jacobimarkt

Klickstark: Sommerfest statt Jacobimarkt

Mehr geht wegen Corona nicht. 1.000 Gäste sind beim Fest in Neugersdorf erlaubt. Einer der Beiträge aus Löbau-Zittau, über den wir am Montag berichteten.

Die B96 ist in Zittau bereits seit 2019 im Bereich der Äußeren Weberstraße voll gesperrt. Die Arbeiten werden mindestens noch bis Ende 2021 dauern. In Oderwitz ist die Bundesstraße wegen des Ausbaus über die Sommerferien dicht. In Eibau werden fünf Stützmauern, drei Brücken und ein Durchlass instand gesetzt. Die Sanierung der  Abschnitte von Zittau bis Mittelherwigsdorf und weiter bis Oderwitz ist noch nicht absehbar.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau