merken

Hoyerswerda

Baden gegangen, aber nicht abgetaucht

Linken-Bundesvorsitzende Katja Kipping warb in Bernsdorf für neue Mehrheiten „nach der Großen Koalition“.

Katja Kipping, Bundesvorsitzende der Linken, bei einem eher unüblichen Politikerinnen-Termin: Badengehen im Waldbad Bernsdorf mit Ausstieg.
Katja Kipping, Bundesvorsitzende der Linken, bei einem eher unüblichen Politikerinnen-Termin: Badengehen im Waldbad Bernsdorf mit Ausstieg. © Foto: Gernot Menzel

Bernsdorf. Einen mutigen Sprung ins kühle, unbekannte Nass wagte Katja Kipping. Eine halbe Stunde schwamm sie am Freitag im Bernsdorfer Waldbad. Später kam sie mit Eltern ins Gespräch. Es ging um den schwierigen Erhalt der Freibäder und um weitere Probleme.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden