merken
PLUS Pirna

Was wird dieses Jahr mit dem Baden?

Heidenau war am 1. Mai immer das erste Bad, das öffnete. Mit später hat man sich abgefunden. Gegen gar nicht gibt es einen Appell.

Wann wird es wieder solch ein Gewimmel im Heidenauer Bad geben?
Wann wird es wieder solch ein Gewimmel im Heidenauer Bad geben? © Marko Förster

Egal, was für Wetter: Das Heidenauer Albert-Schwarz-Bad eröffnete jedes Jahr pünktlich am 1. Mai die Saison. Dieses Jahr wird der Termin auf bisher unbekannt verschoben.  Noch wird die Zeit zur Pflege der Spiel-, Sport- und Außenanlagen genutzt. Zwei Wochen dauert es, Schwimmbecken, Rutsche und Sprungturm für eine Eröffnung vorzubereiten. Sobald die möglich ist, wird losgelegt, sagt Badleiter Marko Paeslack. Doch es gibt auch das andere Szenario: Gar keine Öffnung in diesem Jahr. 

Da die Meteorologen einen besonders heißen Sommer voraussagen, wird auch der Wunsch der Leute nach einer Abkühlung groß sein.  Sport und Bewegung im und auf dem Wasser ist bei Temperaturen über 30 Grad die einzige körperliche Betätigung die den Kreislauf und die Gemüter abkühlt, sagt Paeslack. 

Zoo Dresden
Tierisch was erleben
Tierisch was erleben

Welche spannenden Neuigkeiten gibt es bei Pinguin, Elefant und Co.? Wer wird Tier des Monats? Hier können Sie abstimmen und erfahren mehr über die tierischen Bewohner des Zoo Dresden.

Wo das aber tun, wenn die Bäder zu bleiben sollten? Dann würde, erlaubt oder nicht, auf  Flüsse und Seen ausgewichen, was schwer kontrollierbar ist und damit neue Risiken birgt. Hinzu kommt für Paeslack, dass die Zahl der Ertrinkungstoten laut der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen steigen könnte, vor allem wenn Seen und Flüssen nicht von Wasserrettungsorganisationen betreut werden. 

Ersatz für den Urlaub

Ein weiterer Aspekt: In den Sommerferien sind auch in Heidenau wieder Schwimmkurse geplant. "Fallen diese Kurse aus, können etwa 70 Kinder weniger schwimmen", sagt Paeslack. Die Kapazitäten der Schwimmkurse reichten bereits vor der Krise nicht. Einen  Ersatztermin zu finden, werde deshalb kaum möglich. 

Weiterführende Artikel

Sachsens Freibäder warten auf Saisonstart

Sachsens Freibäder warten auf Saisonstart

Die Bäder sind eigentlich gerüstet. Doch wegen der Verordnung zum Schutz vor dem Corona-Virus darf vorerst niemand ins Wasser.

Heidenau hat Deutschlands drittschönstes Freibad

Heidenau hat Deutschlands drittschönstes Freibad

Das Albert-Schwarz-Bad hat bei einem Internet-Ranking gepunktet. Das soll nun gefeiert werden.

Das Umweltbundesamt hat bestätigt, dass durch die Desinfektion mit Chlor keine Ansteckungsgefahr im Badewasser besteht. Bei normalen Badebetrieb sowie dem selbständigen sicherheitsbewusstem Verhalten der Badegäste können in Freibäder notwendige Abstandsregeln eingehalten werden. Paeslack und viele seiner Kollegen leiten daraus ihren Wunsch an die Politik ab: "Da Bäder zur Daseinsvorsorge gehören und gerade in diesem Sommer wo viele Menschen nicht in den Urlaub fahren können, ist es wünschenswert, dass Bäder zeitnah wieder Besucher begrüßen können."

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna