SZ + Hoyerswerda
Merken

Baden im See nur unter Aufsicht?

Görlitz will das für seinen neuen Strand ganz genau wissen. Im Lausitzer Seenland geht man das entspannter an.

Von Sebastian Beutler & Uwe Schulz & Susanne Sodan
 6 Min.
Teilen
Folgen
Am Geierswalder See wird der Strand bei SurfRenner während der Saison am Wochenende vom DRK bewacht. Das ist an den Badegewässern rund um Hoyerswerda aber eher die Ausnahme.
Am Geierswalder See wird der Strand bei SurfRenner während der Saison am Wochenende vom DRK bewacht. Das ist an den Badegewässern rund um Hoyerswerda aber eher die Ausnahme. © Archivfoto: Uwe Schulz

Lausitzer Seenland/Görlitz. So ein Bergbaufolgesee ist doch eine feine Sache: Nach der Sanierung und der Freigabe hat man Erfrischung und Badespaß pur. Oder etwa nicht? Im Lausitzer Seenland kommen da bislang kaum Zweifel auf. In der Stadt Görlitz schon. Erste FKK- und sonstige Sonnenanbeter haben sich bei dem sonnigen Wetter zuletzt am Berzdorfer See gezeigt. Ursprünglich sollte die Saison an dem Bergbaufolgesee am 1. Mai beginnen. Baden, Segeln, Paddeln – all das wäre dann möglich gewesen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Hoyerswerda