merken
PLUS Löbau

Oderwitz' Wetterfee sagt Servus

Bärbel Reich war viele Jahre das Gesicht von Wetterkabinett und Touristinformation. Mit ihrem Renteneintritt ändert sich dort manches.

Bärbel Reich und der Wetterfrosch waren viele Jahre die Gesichter des Wetterkabinetts Oderwitz.
Bärbel Reich und der Wetterfrosch waren viele Jahre die Gesichter des Wetterkabinetts Oderwitz. © Archivfoto: Rafael Sampedro

Die letzten Tage hat Bärbel Reich Kisten gepackt. Nicht nur, weil sie ab kommender Woche offiziell im Ruhestand ist. Sondern auch, weil die Touristinfo nun tatsächlich ins Gemeindeamt umzieht, das nahe der Oberschule gemeinsam mit dem Wetterkabinett viele Jahre seinen Platz hatte. Für Frau Reich heißt das nun doppelt Abschied nehmen. "Ich werde gemeinsam mit Frau Sasse auch weiterhin ehrenamtlich Wettervorträge anbieten", sagt sie.

Die Aufgaben in der Touristinformation - wo man sich für Wettervorträge anmelden kann - sind nun aber auf andere Kollegen verteilt. "Die Touristinfo zieht erst einmal ins Haus 2 des Gemeindeamtes", bestätigt Hauptamtsleiterin Jana Erbe auf Nachfrage. Der endgültige Platz soll es auf Dauer aber nicht bleiben: "Wir würden die Tourist-Info gern im Umgebindehaus unterbringen, das vor dem Gemeindeamt steht", sagt sie. Die Fördergelder zum Umbau des Vorplatzes im Zusammenhang mit der Umgebindehausstraße habe man erhalten, dort soll es kommendes Jahr vorangehen. Danach ist anvisiert, das Haus umzubauen und es für die Touristinfo zu nutzen.

StadtApotheken Dresden
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da

Die StadtApotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

Große Feier im kommenden Jahr

Bärbel Reich hätte zu ihrem Abschied sicher auch gern gewusst, ob und wie das Wetterkabinett in Oderwitz eine Zukunft hat - aber darüber hatte der Gemeinderat noch nicht abschließend entschieden. Eine Gewissheit aber stimmt sie froh: Die 20-Jahr-Feier des Wetterkabinetts, die diesen Mai dem Corona-Virus zum Opfer gefallen ist, soll nächstes Jahr nachgeholt werden. Frau Reich hatte sich vehement dafür stark gemacht, hatte doch das Wetterkabinett - mit ihm Jörg Kachelmann sowie dem MDR im Schlepptau - ein bisschen Glamour nach Oderwitz gebracht. Seit die Wetterberichte nicht mehr aus Oderwitz ausgestrahlt werden, kommt zwar dennoch immer wieder ein Fernsehteam vorbei - für Schlagersendungen mit Musikanten von Kathrin & Peter bis Ross Antony oder auch Schauspielern wie der inzwischen verstorbene Dieter Bellmann. Aber die große Aufmerksamkeit entwickelt das Wetterkabinett nicht mehr.

Weiterführende Artikel

Wetterkabinett Oderwitz öffnet wieder

Wetterkabinett Oderwitz öffnet wieder

Nach der coronabedingten Schließung sind im Juli und August Besucher jeden Donnerstag willkommen. Auch Vorträge werden angeboten.

Klickstark: Auto kollidiert mit Bahn

Klickstark: Auto kollidiert mit Bahn

Ein Senior hat die Schmalspurbahn in Olbersdorf übersehen. Einer der Beiträge aus Löbau-Zittau, über den wir an diesem Donnerstag berichteten.

Dafür will Frau Reich aber wenigstens einmal noch Sorge tragen: Jörg Kachelmann hatte sie im Vorfeld des Jubiläums bereits angeschrieben - und er hatte signalisiert, einmal wieder nach Oderwitz zu kommen - ohne, dass die Gemeinde teuer bezahlen muss. Weitere Meteorologen hätten auch schon Interesse bekundet, betont Frau Reich - und hofft, dass es im nächsten Jahr tatsächlich glücken könnte, Oderwitz als Wetterdorf nochmals in Szene zu setzen. Vielleicht aber steigt dann auch wieder das Interesse am Wetterkabinett - so wie das Quecksilber des Thermometers im Sommer.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Löbau