merken
PLUS

Bäume fallen für Ausbau der B 170

Bis Ende Februar wird an der Straße abgeholzt. Der Verkehr kann dadurch ins Stocken geraten.

Von Verena Weiß

Anzeige
KarriereStart 2020: Zukunft selbst gestalten

Den eigenen Weg finden - Orientierung bietet die KarriereStart. Vom 24. bis 26. Januar präsentieren sich über 570 Aussteller in der Messe Dresden, so viele wie nie zuvor.

Geäst und ein abgesäbelter Stamm nach dem anderen säumen bereits die Bundesstraße. Ausgehend vom Autobahnanschluss zur A 17 bis zum Ortseingang Bannewitz werden derzeit Bäume am Straßenrand gefällt. Die Arbeiten dienen in Vorbereitung für den geplanten Ausbau der B 170 bis zur Einmündung Windbergstraße in Bannewitz. Dieser startet zwar eigentlich erst richtig 2016, allerdings sind bis zum eigentlichen Straßenausbau noch einige bauvorbereitende Arbeiten nötig, darunter auch, dass die Bäume, die auf der für den Ausbau relevanten Fläche stehen, gefällt werden müssen. Wegen der Baumfällungen kann es entlang der Bundesstraße zu Verkehrsbehinderungen kommen. In unübersichtlichen Bereichen soll laut Straßenbauamt zwischenzeitlich eine Ampel den Verkehr regeln. Aus naturschutzrechtlichen Gründen müssen die Fällarbeiten bis Ende Februar abgeschlossen sein. So ist auch die Zielstellung im Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv), dem zuständigen Baulastträger. Im Frühjahr soll anschließend das Baufeld weiter beräumt werden. Außerdem erkunden Archäologen und der Kampfmittelbeseitigungsdienst das Baufeld. Ab Herbst sollen dann alle notwendigen Anschlüsse verlegt und bereits das Regenrückhaltebecken sowie Lärmschutzwälle für die Anwohner gebaut werden. Der eigentliche Straßenausbau beginnt nächstes Jahr und soll Ende 2017 abgeschlossen sein.