merken
PLUS Döbeln

Bald 50 km/h an Döbelns Unfallkreuzung

Der Abzweig Naußlitz an der Bundesstraße 175 ist ein Unfallschwerpunkt geworden. Eine Begrenzung der Geschwindigkeit soll das ändern.

Aus Richtung Döbeln wird zeitnah die Geschwindigkeit an der Kreuzung B 175 / S 39 auf 50 Kilometer pro Stunde reduziert. Auch bei den Markierungen soll es Änderungen geben.
Aus Richtung Döbeln wird zeitnah die Geschwindigkeit an der Kreuzung B 175 / S 39 auf 50 Kilometer pro Stunde reduziert. Auch bei den Markierungen soll es Änderungen geben. © Lars Halbauer

Döbeln. Mehrfach hat es in den vergangenen Wochen an der B 175 am Abzweig Naußlitz (S 39) gekracht. Die Kreuzung ist seit dem Neubau der Bundesstraße zu einem Unfallschwerpunkt geworden. Und war daher auch ein Schwerpunkt für die Unfallkommission des Landkreises. Diese hat sich am 19. März die Problemstelle vor Ort angesehen. Das bestätigte am Montag André Kaiser von der Pressestelle des Landratsamtes Mittelsachsen.

Vertreter der Polizeidirektion Chemnitz und des Polizeirevieres Döbeln, Mitarbeiter des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr als Straßenbaulastträger sowie ein Vertreter der Stadt Döbeln, der für die Region zuständigen Straßenmeisterei sowie der Straßenverkehrsbehörde des Landkreises Mittelsachsen waren nach Angaben von Kaiser mit vor Ort gewesen. "Es wurden die Unfallhergänge analysiert, Maßnahmen besprochen und geprüft", so der Sprecher weiter.

Anzeige
Verstärkung in IT und Projektleitung gesucht
Verstärkung in IT und Projektleitung gesucht

Das Maschinenbauunternehmen AUMA Drives GmbH sucht einen Projektleiter Produkteinführung (m/w/d) und einen Senior IT-Administrator (m/w/d).

Die Experten sind zu dem Schluss gekommen, dass als Sofortmaßnahme in dem Bereich die Geschwindigkeit reduziert werden sollte. Konkret bedeutet dies, dass in Zukunft in Fahrtrichtung Döbeln nur noch 50 Kilometer pro Stunde erlaubt sind. Hinzu kommt ein Zusatzschild mit dem Hinweis "Unfallgefahr". 

Vor der Anschlussstelle Döbeln-Ost an die Autobahn 14 in Fahrtrichtung Döbeln soll ebenfalls eine Reduzierung der Geschwindigkeit auf 50 Kilometer pro Stunde erfolgen. "Des Weiteren werden Veränderungen der Markierungen im Bereich der Kreuzung verändert, um ein zügigeres Abfahren der Fahrzeuge von der B 175 zu erreichen", erklärt Kaiser weiter. Die Umsetzung der Maßnahmen solle zeitnah erfolgen.

Was ist die Ursache?

Erst am vergangenen Mittwoch, einen Tag nach dem Vor-Ort-Termin der Unfallkommission, hatte es an der Kreuzung erneut einen Unfall gegeben. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß zwischen dem Opel eines 76-Jährigen, der von der S 39 nach links auf die B 175 abbiegen wollte, und einer 30-Jährigen, die mit ihrem Dacia auf der B 175 in Richtung Nossen unterwegs gewesen war. 

Bei dem Unfall wurden die Frau sowie ein elf Monate altes Mädchen verletzt. Im Februar hatte es einen Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen und sieben Verletzten gegeben.

Am vergangenen Mittwoch krachte es zwischen zwei Autos. Beide Insassen des Dacias wurden leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht.
Am vergangenen Mittwoch krachte es zwischen zwei Autos. Beide Insassen des Dacias wurden leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. © Erik-Holm Langhof

Für viele Kraftfahrer, die die Kreuzung kennen, ist der Grund für die Vielzahl an Unfällen in dem Kreuzungsbereich unklar. Das zumindest geht aus den Kommentaren der Nutzer des sozialen Netzwerkes Facebook auf die Berichterstattung über die Unfälle hervor. 

"Diese Stelle ist mehr als übersichtlich. Auf der Hauptstraße sind 70 km/h. Diese werden unterschätzt von den Autofahrern der Nebenstraßen. Und Zeit hat auch keiner mehr. Also noch schnell rausfahren. Ich kann es absolut nicht nachvollziehen", meint zum Beispiel Stefanie Kiefer.

"Gerade wenn die Sonne dort sehr tief steht, sieht man nichts mehr und es knallt. Nichtsdestotrotz sollte dort schon längst ein Kreisverkehr errichtet werden", sagt eine weitere Nutzerin namens Stefanie Ma. 

Weiterführende Artikel

Markierung an Döbelns Unfallkreuzung

Markierung an Döbelns Unfallkreuzung

Dadurch soll das Abbiegen von der B 175 am Abzweig Naußlitz sicherer werden. Für Unmut sorgte die Blitzaktion der Polizei.

Mit Tempo 80 durch die neue 50er-Zone

Mit Tempo 80 durch die neue 50er-Zone

Erst am Montag ist im Bereich der B175 am Abzweig Naußlitz die neue 50er-Zone markiert worden. Am Dienstag wurde an Döbelns Unfallkreuzung schon geblitzt.

Schwerer Unfall an der B175 bei Döbeln

Schwerer Unfall an der B175 bei Döbeln

Am Abzweig S 39 Richtung Naußlitz sind erneut zwei Autos kollidiert. Zwei Personen wurden leicht verletzt, darunter ein Baby.

Sieben Verletzte bei Unfall auf der B175 

Sieben Verletzte bei Unfall auf der B175 

In die Karambolage waren drei Autos verwickelt. Unter den Verletzten waren drei Kinder.

Enrico Protze bringt noch einen weiteren Aspekt ins Spiel: "Auf der Verkehrsinsel steht ein Schild, genau in Sichthöhe, wenn man von Roßwein kommt und nach links schaut. Dadurch wird das Auto, welches aus Döbeln kommt, im dümmsten Falle verdeckt, auch wenn es nur kurz ist. Man muss sehr weit vor fahren, um freie Sicht nach links zu haben. Anderseits müsste das Tempo von Juchhöh kommend auf 50 reduziert werden."

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln