merken

Bischofswerda

Bald zwei neue Betriebe in Bischofswerda?

Das Gewerbegebiet an der Bautzener Straße in Bischofswerda wird erweitert. Dafür wurden in dieser Woche weitere Weichen gestellt.

Im Bischofswerdaer Rathaus wurden jetzt die Weichen für die Erschließung neuer Gewerbeflächen gestellt. © Thorsten Eckert

Bischofswerda. Für die Erweiterungsflächen im Gewerbe- und Industriegebiet Bischofswerda Nord 2 an der Bautzener Straße gibt es laut Stadtverwaltung bisher zwei Interessenten, die sich ansiedeln möchten. Mit dem Unternehmen Max Aicher machte ein Interessent seine Pläne bereits öffentlich. Die Firma möchte in Bischofswerda ein Elektrodenwerk für die Stahlproduktion mit 140 Arbeitsplätzen in der ersten Ausbaustufe errichten. Obwohl es bei der Umsetzung dieses Vorhabens Verzug gibt, erklärte das im bayerischen Freilassing ansässige Unternehmen wiederholt, an seinem Plan festhalten zu wollen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden