merken

Pirna

Bastei droht der nächste Felssturz

An der „Steinschleuder“ nahe der Basteibrücke im Elbsandsteingebirge wurden Felsbewegungen registriert. Kletterrouten sind nun gesperrt.

Die „Steinschleuder“ ist ein bekannter Kletterfelsen mitten im Basteigebiet. Oberhalb verläuft die weltberühmte Basteibrücke. © Mike Jäger

Ein Felsen an der berühmten Basteibrücke ist zur Gefahr für Wanderer und vor allem Kletterer geworden. Nachdem bereits die Baude am Amselfall bei Rathewalde und der Malerweg an der Lochmühle im Liebethaler Grund bei Lohmen wegen instabiler Felsen gesperrt werden mussten, folgt nun der nächste Bröckelkandidat.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden