Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Meißen
Merken

Baugenehmigung für die Jahnhalle

Wenn die Fördergelder zeitnah fließen, sollen Dach und Fassade saniert werden. Im Anbau entsteht ein Coworking Space.

Von Stephan Hönigschmid
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Johanna Singer und Ina Heß (re.) haben die Pläne für die Sanierung der Jahnhalle genau im Blick. Obwohl auf die beiden und ihre Mitstreiter noch viel Arbeit wartet, konnten sie bereits wichtige Weichenstellungen vornehmen.
Johanna Singer und Ina Heß (re.) haben die Pläne für die Sanierung der Jahnhalle genau im Blick. Obwohl auf die beiden und ihre Mitstreiter noch viel Arbeit wartet, konnten sie bereits wichtige Weichenstellungen vornehmen. © Claudia Hübschmann

Meißen. Wer dieser Tage durch die Jahnhalle am Meißner Jüdenberg läuft, erlebt ein historisches Gebäude im Wandel. Neu eingezogene Stützbalken, heruntergeschlagener Putz und geöffnete Decken zeugen davon: Es geht voran. Der Jugendstilbau von 1895, der seit 2005 dem Verfall preisgegeben war, ist endgültig aus dem Dornröschenschlaf erwacht.

Ihre Angebote werden geladen...