merken

Meißen

Baugrund auf dem Ratsweinberg wird untersucht

Das Areal ist eines von drei möglichen Standorten zum Bau einer neuen Dreifeldhalle für das Gymnasium Franziskaneum.

Blick auf das Franziskaneum Meißen, das eine neue Dreifeldhalle bekommen soll. © Claudia Hübschmann

Meißen. Auf der Stadtratsitzung im März wurde Oberbürgermeister Olaf Raschke (parteilos) beauftragt, Voruntersuchungen für eine Kapazitätserweiterung auf ein sechszügiges Gymnasium am Standort bzw. in unmittelbarer Umgebung des Franziskaneums durchzuführen und die Ergebnisse im 1. Halbjahr dem Stadtrat vorzulegen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden