merken

Dresden

Baukastenprinzip gegen Wohnungsmangel

Bauen mit Fertigteilen spart Zeit und Geld. Das ermöglicht preiswerte Mieten. Ein Konzept auch für andere? 

Von außen ist nicht zu erkennen, dass dieses Haus an der Reicker Straße im Dresdner Südosten aus vorgefertigten Elementen besteht.
Von außen ist nicht zu erkennen, dass dieses Haus an der Reicker Straße im Dresdner Südosten aus vorgefertigten Elementen besteht. © René Meinig

Wohnungen bauen, Mieten deckeln – dieser Slogan war beim Landtagswahlkampf in den letzten Wochen oft zu hören. Wohnen soll bezahlbar sein – und das ist möglich, wenn Wohnungen keine Mangelware sind. In den sächsischen Großstädten bezahlen viele Menschen heute mehr als ein Drittel ihres Einkommens für die Miete. Da bleibt oft zu wenig für die anderen nötigen Dinge im Alltag, die Zahl der Schuldner steigt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden