merken
PLUS

Baustart am historischen Dreiseithof

Das letzte Gehöft im alten Dorfkern wird saniert und zu einem Wohnhaus umgebaut. Die Nachfrage ist bereits groß.

In wenigen Monaten wird der historische Dorfkern von Altmockritz komplett saniert sein. Nur der Dreiseithof Altmockritz 1 muss noch erneuert werden. Doch auch dort sollen in Kürze die Bauarbeiten losgehen. Das teilt Fadel Al-Sattah mit, der das Gehöft erworben hat.

In der Restaurierung historischer Gemäuer hat der gebürtige Syrer und Wahl-Dresdner bereits Erfahrung. So ließ er in den 90er-Jahren bereits das Gehöft Altmockritz 14 sanieren, wo heute unter anderem in der Bauernstube Speisen und Getränke serviert werden.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Die frühere Scheune des unsanierten Dreiseithofs steht heute nicht mehr. Ein heftiger Sturm hatte dem ohnehin verfallenen Haus 2012 noch einmal zugesetzt. An der Stelle wird ein Neubau entstehen, der sich an der Scheune orientiert und sich an die Architektur anpasst. „Im April werden wir mit dem Neubau beginnen“, so Al-Sattah. Später werden die beiden verbliebenen Häuser des Dreiseithofes saniert.

Zwei Doppelhaushälften sowie sieben Reihenhäuser entstehen auf dem Grundstück. Mehrere Käufer haben sich schon ihren Platz im künftigen Hof gesichert. (hoe)