merken
PLUS Riesa

Baustart an der Riesaer Heinestraße

An der Ecke zur Scheiderstraße entsteht ein erstes von zwei möglichen Doppelhäusern. Bald sollen Interessierte dort Einblick nehmen können.

Makler Ulrich Altwein an der Baustelle neben der Heinestraße. Dort soll in den nächsten sechs bis acht Wochen ein erster Doppelhaus-Rohbau hochgezogen werden. Ein zweites Doppelhaus soll zeitnah folgen.
Makler Ulrich Altwein an der Baustelle neben der Heinestraße. Dort soll in den nächsten sechs bis acht Wochen ein erster Doppelhaus-Rohbau hochgezogen werden. Ein zweites Doppelhaus soll zeitnah folgen. © Eric Weser

Riesa. Es tut sich etwas auf dem letzten freien Areal an der Heinrich-Heine-Straße: An der Ecke zur Dr.-Scheider-Straße sind seit Kurzem die Mitarbeiter einer Oschatzer Hochbaufirma zu Gange. In den nächsten sechs bis acht Wochen sollen sie den Rohbau eines ersten Doppelhauses errichten. Zwei Doppelhäuser sind auf dem Areal insgesamt  vorgesehen.

Das derzeit entstehende Doppelhaus soll künftig von einer Familie aus Riesa und einer aus der Nähe von Leipzig bewohnt werden, verrät Makler Ulrich Altwein, der in das Vorhaben involviert ist.  Beide Familien seien "im mittleren Alter". Bis zum Einzug der jetzigen Bauherren werde aber noch etwas Zeit vergehen:  Etwa Mitte nächsten Jahres könnte es soweit sein, schätzt Ulrich Altwein. 

Fahrrad
Rauf auf den Sattel
Rauf auf den Sattel

Fit unterwegs und immer auf der Suche nach etwas Sehenswertem? Auf unserer Themenwelt Fahrrad gibt es ganz viel zu entdecken!

Zwei weitere Bauherren nötig

Während für das erste Doppelhaus schon Eigentümer gefunden sind, wartet Nummer zwei noch auf selbige. Ulrich Altwein ist optimistisch, dass sich auch für das zur Straßenkreuzung hin gelegene Doppelhaus die nötigen zwei Parteien finden – denn mit einer allein gehe es nicht.  Interessenten gebe es aber bereits, sagt der Makler. Möglicherweise ergebe sich aber bereits in den nächsten zwei Wochen etwas. 

Weiterführende Artikel

Baulücke soll verschwinden

Baulücke soll verschwinden

An der Ecke von Heine- und Scheiderstraße gibt es schon seit Jahren eine freie Fläche. Ein neues Projekt will es dort Bauherren besonders einfach machen.

Unabhängig davon, ob es dazu kommt: Für Sonnabend, 10. Oktober, ist ein Tag der offenen Baustelle geplant. Das erste Doppelhaus soll dann im Rohbau so weit fertig sein, dass hindurchgewandelt werden kann, sagt Ulrich Altwein. Interessierten sollen sich so einen besseren Eindruck von der Dimension der Wohnhäuser  verschaffen können. (SZ/ewe)

Mehr lokale Nachrichten aus und Umgebung Riesa lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Riesa