merken
PLUS

Freital

Baustart an Rabenauer Straße weiter offen

Die Stadt Freital wartet immer noch auf den Fördermittelbescheid. Es geht um ein Millionenprojekt.

Die Rabenauer Straße muss dringend saniert werden.
Die Rabenauer Straße muss dringend saniert werden. © Karl-Ludwig Oberthür

Der bereits für 2018 geplante Beginn der Sanierung der Rabenauer Straße verzögert sich weiter. „Wir haben für das Bauvorhaben noch keinen Fördermittelbescheid“, sagte Freitals Baubürgermeister Jörg Peter Schautz auf Nachfrage im Technischen Ausschuss. Die Kosten liegen bei 2,4 Millionen Euro. Die Stadt rechnet mit Fördermitteln von rund 1,4 Millionen Euro.

Die Rabenauer Straße ist marode und wurde in der jüngeren Vergangenheit immer nur provisorisch repariert. Geplant ist nun, den Abschnitt zwischen Hainsberger Straße und dem Ortsausgang in Richtung Rabenau auf einer Länge von 790 Metern grundhaft zu sanieren. Die Fahrbahnbreite soll auf 7,50 Meter ausgebaut werden, wobei die Kurven aufgeweitet werden. Zudem soll bergab ein 1,50 Meter breiter Schutzstreifen für Radfahrer entstehen. Vorgesehen ist auch, beiderseits der Straße die Fußwege sowie die Beleuchtung zu erneuern.

Gesicherte Nahversorgung in der Elbgalerie
Gesicherte Nahversorgung in der Elbgalerie

Die Apotheke, Drogerie und der Lebensmittelhandel haben in der Elbgalerie weiterhin für Sie geöffnet und freuen sich auf Ihren Besuch.

Damit Fußgänger sicherer über die Straße kommen, soll auf der geraden Strecke ungefähr 300 Meter von der Hainsberger Straße entfernt eine Mittelinsel angelegt werden. In Höhe Tulpenstraße wird zudem eine Fußgängerampel errichtet. Um die Fahrzeuge auszubremsen, wird im Bereich des Kindergartens die Geschwindigkeit auf 30 km/h begrenzt.

Mehr zum Thema Freital