merken

Meißen

Baustelle Bauamt

Die Stadt schreibt vier Stellen für die Bauverwaltung aus – das sorgt nicht nur für Freude, sondern auch für Unverständnis.

Der größte Brocken für die Bauverwaltung – am Gymnasium Franziskaneum ist nicht nur die sogenannte Weinbergschule –das graue Quergebäude – zu sanieren. Derzeit laufen auch die Vorarbeiten für die Errichtung einer großen Sporthalle
Der größte Brocken für die Bauverwaltung – am Gymnasium Franziskaneum ist nicht nur die sogenannte Weinbergschule –das graue Quergebäude – zu sanieren. Derzeit laufen auch die Vorarbeiten für die Errichtung einer großen Sporthalle ©  Claudia Hübschmann

Meißen. Wer ins aktuelle Meißner Amtsblatt schaut, findet dort gleich vier Stellenausschreibungen für die Bauverwaltung der Stadt. Gesucht werden zwei Sachbearbeiter für die Stadtplanung, einer fürs Bauverwaltungsamt und auch der künftige Baudezernent. Die letztgenannte Stelle ist seit dem Tod des vormaligen Baudezernenten Steffen Wackwitz im Januar 2018 vakant. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden