SZ + Bautzen
Merken

Bautzen: AfD will beim Steinhaus kürzen

Wegen der Corona-Krise muss die Stadt sparen. Die AfD-Fraktion möchte vor allem bei zwei Positionen den Rotstift ansetzen.

Von Theresa Hellwig
 2 Min.
Teilen
Folgen
Das Steinhaus in Bautzen: Im Zuge der Einsparungen wegen der Corona-Krise will die AfD-Fraktion im Stadtrat Gelder für die Einrichtung "umlenken".
Das Steinhaus in Bautzen: Im Zuge der Einsparungen wegen der Corona-Krise will die AfD-Fraktion im Stadtrat Gelder für die Einrichtung "umlenken". © Archiv/SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Die AfD im Bautzener Stadtrat stellt Gelder für das Steinhaus infrage. In der Sitzung des Sozialausschusses am Donnerstagabend, bei der der Arbeitsbericht der Bautzener Einrichtung vorgestellt wurde, sagte AfD-Fraktionsvorsitzender Sieghard Albert:  „Es fehlt viel Geld im Haushalt.“ Auch im Steinhaus gebe es wegen der Corona-Pandemie weniger Veranstaltungen sowie Kurzarbeit. „Wäre es nicht möglich, die Gelder in andere Richtungen umzulenken?“, fragte Albert – und nannte in diesem Zuge die Gutschein-Aktion, die CDU-Stadträtinnen gestartet haben, um Bautzens Gastronomie auf die Sprünge zu helfen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Bautzen